Die Falttechnik für die hübschen Teigtäschle hab ich bei einer russischen Frau beim „interkulturellen Kochen“-Abend gelernt. Gefüllt mit einer würzigen Gemüse-Schinken-Mischung sind die Täschchen ein leckeres Essen!

DSC04047-28Small-29
Zutaten (für 14 Täschle)

250g Mehl
1/2 Würfel Hefe
1 TL Zucker
100 ml laufwarmes Wasser
Salz
3 EL Olivenöl
35g getrocknete Tomaten
80 ml Gemüsebühe
50g Frischkäse
100g Kochschinken
4 EL TK-Erbsen
100g Champigons
Salz, Pfeffer, Paprikagewürz
Anleitung

1. Mehl mit Hefe, Zucker und lauwarmem Wasser vermischen. Salz und Öl untermengen bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist. An einem warmem Ort 1 Stunde gehen lassen.
2. In der Zwischenzeit Tomaten in Gemüsebrühe einweichen, danach kleinschneiden. Schinken in kleine Würfel schneiden und Champignons putzen und ebenfalls kleinhäckseln. Tomaten, Frischkäse, Schinken, Erbsen, Champigons mit Gewürzen vermischen.
3. Teig in 14 Teile zerschneiden und zu kleinen Kugeln formen. Auf bemehlter Arbeitsfläche ausrollen und Füllung in die Mitte geben. Zusammenklappen und Rand entweder mit Gabel zudrücken oder falten (oder gleich die Teigfalle von Tupper nehmen).
4. Im Ofen bei 200 °C für 15-20 Minuten goldbraun backen.
5. Dazu schmeckt ein einfacher gemischter Salat.

Dauert: 1,5 Stunden (inkl. Geh und Backzeit)

Mein Fazit:
Zubereitung:  Teigtäschle brauchen ihre Zeit, auch das Falten des Randes ist Übungssache. Lohnt sich trotzdem!
Geschmack: Knuspriger Teig und würzige Füllung machen Teigtäschle ideal für Picknick, Bürosnack oder auch auf dem Partybuffet. Die Füllung kann man gut variieren (z.B. nur Käse und Schinken oder Sauerkraut-Hackfleisch.

teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation