Es gibt fast nichts was zufriedener macht, als eine große Portion selbstgekochte Spaghetti Bolognese. Ich habe lange an der perfekten Mischung herumgetüftelt und sie nun gefunden. Megagut, ganz einfach und die hat bisher jedem geschmeckt. Mal probieren?

Zutaten (für 4 hungrige Pastafreunde):
200g Spaghetti
200g mageres Hackfleisch
1 Dose gehackte Tomaten
1 Zwiebel
1 Bund Suppengemüse (Möhre, Lauch, Sellerie, Petersilie)
3 EL Tomatenmark
ggf. Rotwein
Salz, Pfeffer, Chili
gekörnte Gemüsebrühe
frischer Basilikum
Parmesan am Stück

 Anleitung:
1. Salzwasser in großem Topf zum Kochen bringen. Nudeln hineingeben und bissfest garen.
2. Zwiebel kleinhacken und in Pfanne glasig dünsten. Lauch kleinschneiden und dazugeben. Hackfleisch dazugeben und braun anbraten. Möhre und Sellerie schälen und kleinhäckseln. Auch dazugeben.
3. Tomaten und Tomatenmark dazugeben. Mit Salz, Peffer, Chili und Brühe würzen. Bei Bedarf etwas Wasser dazugießen.
4. Kräuter kleinschneiden und in die Soße geben. Wer großen Hunger hat, kann theoretisch jetzt schon essen. Wenn ihr es aber noch aushaltet, gebt der Soße noch 15-20 Minuten und lasst sich schön einkochen. Immer wieder etwas Flüssigkeit (Wasser oder Rotwein) dazugeben und umrühren.
5. Auf Teller Spaghetti mit Soße schön anrichten, Parmesan darüberhobeln.

Dauert: 30 Minuten (oder länger wenn man der Soße noch etwas Zeit zum Köcheln gibt).

Mein Fazit:
Zubereitung: 
Einfach, ein bisschen Schnibbelarbeit, die sich aber lohnt!
Geschmack: Das ist die leckerste Pastasauce, die ich kenne und hat mit viel Gemüse und magerem Fleisch gar nicht so viele Kalorien wie man immer denkt. Die macht einfach glücklich!

_MG_5503

Nachtrag (19.01.2015): Habe den Blogpost heute um ein paar aktuelle Fotos ergänzt. Ich koche dieses Rezept so oft, weil es einfach superlecker und schnell gemacht ist. Man kann die Soße übrigens auch toll einfrieren und bei Bedarf auftauen – frische Nudeln dazu und das Essen steht in 10 Minuten auf dem Tisch!

teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someone

One Thought on “Beste Bolognese

  1. Bolognese (egal zu welcher Pasta) ist allerdings so ein richtiges Soulfood! Das kann man auf jeden Fall immer mal wieder rauskramen, so ein Rezept 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation