Weihnachtswölkchen… so nenne ich Kokosmakronen immer gern. Eigentlich komisch, dass man sie zu Weihnachten isst, wo Kokos doch ein typischer Sommergeschmack ist. Diese hier mit einem Hauch Zimt und feinem Schokoboden sind jedenfalls toll für die Weihnachtszeit und ganz schnell gemacht.

IMG_9634-Small-
Zutaten (für 60 exotische Weihnachtswölkchen):
4 frische Eiweiße
200g feiner Zucker
1 EL Vanillinzucker
1 Prise Salz
1 Msp. gemahlener Zimt
250g Kokosraspel
70g Zartbitterkuvertüre

Anleitung:

1. Eiweiße auf höchster Stufe steif schlagen. Zucker dabei nach und nach einrieseln lassen.
2. Vanillezucker, Salz, Zimt und Kokosraspel vorsichtig unterheben. Backblech mit Backpapier auslegen und mit 2 Teelöffeln kleine Häufchen der Masse auf das Blech setzen.
3. Etwa 30 Minuten im Ofen bei 180°C backen. Auf Kuchengitter auskühlen lassen.
4. Kuvertüre grob hacken und im Wasserbad schmelzen.
5. Unterseite der Makronen in Kuvertüre tauchen und mit dem Boden nach unten auf Pergamentpapier setzen.

Dauert: 30 Minuten (+30 Minuten im Ofen)

Mein Fazit:
Zubereitung: Ein klassisches Rezept, schnell, einfach und preiswert. Die Eigelbe auf keinen Fall wegschmeißen! Lieber Kulleraugen damit backen.
Geschmack: Zarte Baiserplätzchen mit viel Kokos und einem Hauch Zimt. Den Schokoboden kann man auch weglassen, dann haben sie weniger Kalorien.

teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation