Kulleraugen, Husarenkrapfen, Engelsaugen… so viele Namen, ein Gebäck! Die mit Marmelade gefüllten Mürbteigkugeln schmecken unsagbar gut und gehören definitv zu meinen Lieblingsplätzchen. Wenn man sie eine Weile in einer Dose ziehen lässt, werden sie schön saftig und zart.

MG_7981

Zutaten für 90 Äuglein:
300g Weizenmehl
50g Vollkornmehl
100g gemahlene Mandeln
1 EL Vanillinzucker
3 Eigelb
150g Honig
250g Margarine
150g Schlehenmarmelade

Anleitung:
1. Alle Zutaten (außer Marmelade) zu einem glatten Teig verarbeiten. In Alufolie im Kühlschrank eine Stunde ruhen lassen.
2. Teig zu Rollen formen um viele gleich große Stücke schneiden zu können.
3. Teigstücke zu kleinen Kugeln formen und ein großes Loch hineindrücken.
4. Marmelade mit 2 Teelöffeln hineinfüllen.
5. Auf einem mit Backpapier belegten Backblech im Ofen bei 180°C ca. 18 Minuten backen.
6. Abkühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen.

Dauert: 45 Minuten (+1 Stunde Kühlzeit + 20 Minuten backen)

Fazit:
Zubereitung: Der Teig lässt sich sehr gut verarbeiten und mit ein bisschen Übung gelingen viele schöne gleichgroße Kulleraugen. Mit dem übrigen Eiweiß kann man toll Kokosmakronen backen!
Geschmack: Nussiger Honigteig mit fruchtiger Schlehenfüllung – super Kombination!

IMG_9663-Small-

teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation