Zutaten (für 1 rapunzellangen Zopf):
500g Mehl
1 Päckchen Trockenhefe
5 EL Zucker
250ml lauwarme Milch
80g Margarine
2 Päckchen Vanillepudding
500ml Milch
110g gemahlene Haselnüsse
1 TL Zimtpulver
4 Tropfen Bittermandel-Aroma
4 EL Zucker 

Anleitung:

1. 480g Mehl mit Hefe, Zucker, Milch und Margarine zu einem Teig verkneten. Abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, bis auf die doppelte Größe aufgegangen ist.
2. Pudding nach Packungsanweisung aber nur mit 480 ml Milch zubereiten und die Nüsse untermischen. Mit Zimt und Bittermandelaroma verfeinern und mit Zucker abschmecken.
3. Arbeitsfläche mit restlichem Mehl bestreuen. Hefeteig darauf zu einem Quadrat ausrollen. Creme auf Teig verstreichen. Teig halbieren, längs aufrollen. Teigrollen miteinander zu einem Zopf verdrehen, auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und mit restlicher Milch bepinseln. Weitere ca. 15 Minuten gehen lassen. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C auf mittlerer Schiene ca. 35 Minuten backen.

Dauert: 30 Minuten (plus 1 Stunde gehen und 35 Minuten im Ofen)


Mein Fazit:
Zubereitung: Ein WW-Rezept, das ich schon lange mal ausprobieren wollte. Zubereitung ist sogar ein bisschen einfacher als bei einem normalen Nusszopf. Leider sieht er nicht so schön aus, er wird ein bisschen flach und ich habe mich nicht getraut ihn wie einen normalen Zopf vor dem Flechten längs aufzuschneiden, damit die Füllung nicht rausläuft.
Geschmack: Der Zopf schmeckt lecker und trotz weniger Kalorien ähnlich wie Nusszopf. Im ursprünglichen Rezept stand Süßstoff für die Füllung, das nächste Mal werde ich aber lieber Zucker nehmen, das schmeckt einfach besser. Ich hab den Nusszopf für meine Kolleginnen gebacken und denen hats geschmeckt.


teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation