Für mich gehören Bratäpfel unbedingt zur Vorweihnachtszeit dazu. Die Zubereitung ist ja eigentlich ganz einfach, aber das Backen dauert doch immer eine Weile. Wenn man die doch nur auf Vorrat zubereiten könnte… ach, kann man ja! Ich habe den Bratapfel einfach in eine Marmelade gepackt und kann sie so jederzeit genießen!

MG_7634

Zutaten (für 5 kleine Gläser – zum Verschenken oder Selberessen):
10 kleine oder 7 mittlere Äpfel (geschälte Apfelmasse sollten später ca 500g sein)
180g Gelierzucker (3:1)
Wasser
etwas Zimt
50g Mandelstifte
50g Rosinen
20ml Rum

Anleitung:
1. Äpfel schälen, entkernen und in sehr kleine Würfel schneiden. Mit etwas Wasser in einem Topf dünsten. Mehr Wasser dazugeben, bis die Äpfel ungefähr bis zur Hälfte bedeckt sind.
2. Gelierzucker dazugeben und zum Kochen bringen. 4 Minuten köcheln lassen und nach Geschmack Zimt dazugeben (Vorsicht mit der Menge, zuviel wird schnell bitter).
3. Mandelstifte in einer fettfreien Pfanne rösten und mit Rosinen und Rum zu Äpfeln geben. Vom Herd nehmen und noch sehr warm randvoll in heiß ausgespülte Gläser füllen.
Kühl gelagert hält die Marmelade mindestens 2 Monate.

Dauert: 25 Minuten

Mein Fazit:
Zubereitung: Einfacher als ein richtiger Bratapfel und hält viiiel länger!
Geschmack:  Schmeckt tatsächlich wie ein Bratapfel! Die Mandeln geben dem ganzen etwas knackiges und wer keine Rosinen mag, kann sie natürlich weglassen. Die Marmelade schmeckt auf dem Brötchen, in Joghurt, zu Pfannkuchen oder auch ganz einfach pur aus dem Glas .

MG_7644

teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation