Nachdem wir in einem Ungarisch-Kochkurs gelernt haben, wie man so ein Hähnchen zubereitet, wollten mein Schatz und ich auch mal zu Hause ein ganzes Hähnchen zubereiten. Das Rezept der Wahl war: Coq au Win, französisches Nationalgericht und Rezepteklassiker. Dazu suchten wir uns auf dem Wochenmarkt ein mittelgroßes Freilandhähnchen aus, den Rest bekommt man in jedem Supermarkt.

MG_7902

Zutaten (für 4 Gourmets)
1kg Hähnchen
9 kleine Zwiebeln
etwas Butter
1 EL Mehl
1/2 Liter roter trockener Wein
50 ml Brandy
frische Kräuter der Provence (zur Not getrockneter Thymian)
100 g geräucherter Speck
1 Msp.     Muskat
Salz
Pfeffer
150 g Champignons
Reis

Zubereitung:
1. Das Hähnchen waschen und zerteilen. Wer es nicht so fettig mag, kann die größeren Teile der Haut entfernen. Zwiebeln schälen und in grobe Stücke schneiden. Speck würfeln.2. In einem Schmortopf die Butter zerlassen, Speck, Zwiebeln und Pilze anbraten, aus der Butter nehmen und an die Seite stellen. Die Hähnchenteile in der Butter anbraten und dann das Mehl darüber stäuben.
3. Den Wein und den Brandy in den Topf geben und auch die Kräuter nicht vergessen. Mit Muskat, Salz und Pfeffer Würzen. Alles zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 45 Min. garen. 4. Die Pilze, Zwiebeln und Speck zugeben und noch mal etwa 10 Min. garen. Dazu passt gegarter Reis.

Dauert: 90 Minuten

Fazit:
Zubereitung:
Puh, das ist ganz schön viel Arbeit. Allein das Zerteilen des Hähnchens dauert eine Weile und dann muss das Fleisch eine ganze Weile garen. Aber das alles lohnt sich! –>Siehe Geschmack
Geschmack: Oh Mann, ist das lecker! Das Fleisch wird ganz zart, fällt quasi vom Knochen und es liegt in dieser wunderbar aromatischen sämigen Soße, die so gut nach Wein und Brandy schmeckt. Geschmacksexplosion!

MG_7847
Nachtrag (20.12.2014): Ich habe das Gericht jetzt noch mal gekocht, es ist einfach göttlich!!! Diesmal gab es feine Albnudeln dazu!

 

teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation