Und gleich noch ein Rezept von Mama, dass ich sehr gerne mag. Ihre Elisenlebkuchen! Die Lebkuchen sind schön würzig und durch das Orangeat sogar ein bisschen fruchtig. Wenn man die eine Weile in der Dose stehen lässt, sind sie auch schön weich.

MG_7890

Zutaten (für 40 feine Lebkuchen):
100g Orangeat
2 Eier
250g Zucker
Schale von 1 Zitrone
1 TL Lebkuchengewürz
250g gemahlene Haselnüsse
150g gemahlene Mandeln
40 Backoblaten
50g Puderzucker
1 EL Rum

Zubereitung:
1. Orangeat sehr fein zerkleinern, Eier und Zucker in eine Rührschüssel geben und schaumig schlagen. Abgeriebene Zitronenschale, Lebkuchengewürz, Orangeat und beide Nusssorten unterheben.
2. Den Teig mit zwei Teelöffeln auf Oblaten verteilen. Nebeneinander auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Im vorgeheizten Ofen bei 160°C 20-25 Minuten backen.
3. Auf einem Gitter abkühlen lassen und mit Guss aus Puderzucker und Rum bepinseln.

Dauert: 15 Minuten (plus 20 Minu im Ofen)

Fazit:
Zubereitung:
Das ist ein Rucki-Zucki-Rezept. Einfach Zutaten zusammenrühren und auf Oblaten verteilen. Noch kurz Guss drüber und fertig! Kinderleicht.
Geschmack: Wenn die Lebkuchen ein paar Tage in einer Dose gelagert werden schmecken sie am besten. Weich und würzig.

MG_7882

teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation