Letzte Woche habe ich euch bereits die Rezepteplattform „daskochrezept.de“ vorgestellt. Am Wochenende habe ich am Kochevent von hallimash und „daskochrezept“ teilgenommen und dafür mit Hilfe der praktischen Seite zusammen mit meinem Schatz ein romatisches Drei-Gänge-Menü gekocht. Und so lief unser Kochevent ab:

Schritt 1: Rezeptauswahl
Zuerst öffneten wir am Laptop http://www.daskochrezept.de und suchten uns Rezepte aus, die uns ansprachen. Da wir noch ein paar Zutaten zu Hause hatten, gaben wir diese in die Suche ein und fanden so einige interessante Rezepte. Unsere Menüwahl:

Ja gut, die Garnelen waren mein Wunsch (mein Schatz mag keine Meeresfrüchte, aber die konnte man auf seinem Teller gut durch Nüsse ersetzen).


Schritt 2: Einkaufen
Neben jedem Rezept kann man über einen Link den Einkaufszettel aufrufen. Den kann man sich dann mit einem Klick ausdrucken oder per Mail zusenden.


Schritt 3: Küche vorbereiten
Früher habe ich oft mein Laptop neben den Herd gestellt um das Rezept im Blick zu haben. Da sich ein Laptop und spritzende Pfannen nicht so gut vertragen, habe ich eine neue Lösung gefunden:
Eine kleine Staffelei setzt Kochbücher gut in Szene und hält mir ein aufgeschlagenes Repte gut lesbar offen. Seit ich ein Tablet besitze, steht auch das immer häufiger in der Küche, sicher und gut im Blick auf der Staffelei aufgestellt.
Jetzt nur noch die Zutaten bereitstellen und es kann losgehen!

Ein paar Zutaten habe ich abgeändert/hinzugefügt, zum Beispiel den Schafskäse durch Ziegenkäse ersetzt.
Schritt 4: Kochen

Jetzt ist Arbeitsteilung das Zauberwort. Während ich das Gemüse schnippelte, hatte mein Schatz die Pfannen im Blick, rührte, gab Zutaten hinein und würzte. Die genaue Zubereitung der Gerichte könnt ihr ja direkt über die Links oben auf daskochrezept nachlesen. 

In unserer großen Wokpfanne ist viel Platz fürs Kürbisragout.
Fertig! Jetzt noch Tischdecken und wir können essen.

Schritt 5: Genießen
An einem schön gedeckten Tisch mit ein bisschen Tisch-Deko, Kerzen, tollem Geschirr und feinen Gläsern ist das Essen perfekt.
Wenn ihr auch nicht probieren könnt, sollt ihr wenigstens mit den Augen genießen können:

Vorspeise: Knackiger Salat mit würzigen gebratenen Garnelen
Hauptgang: Kernige Vollkornfusilli mit Salbei-Ziegenkäse auf sämigem Kürbisragout
Dessert: Feiner Apfelkuchen – Schlicht und gerade deshalb soooo gut.

Mein Fazit: Das Kochevent hat superviel Spaß gemacht. Wir besuchen öfters gemeinsam Kochkurse, aber zu Hause nach ein paar festen Rezepten zu kochen ist mindestens genauso bereichernd. Wenn man sich dann moderne Helferlein und digitale Plattformen wie daskochrezept zur Hilfe nimmt, geht das Kochen wie von alleine!

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation