Zu den vielen Plätzchen wollte ich eigentlich noch eine Sorte Pralinen machen. Die sind aber immer so schwierig zu verpacken, weil sie so schnell schmelzen, wenn sie nicht mehr gekühlt werden. Deshalb habe ich mich für eine Mischung aus Plätzchen und Praline entschieden. Ja, dieses Gebäck ist ein bisschen aufwändiger, aber diese Trüffelchen sind das i-Tüpfelchen für euren Plätzchenteller!

MG_8249

Zutaten (für 30 duftende Knoten):
75g Butter
75g Schweineschmalz
100g Zucker
1 P. Vanillinzucker
1 Prise Salz
270g Mehl
3 EL Kakao
1/2 P. Backpulver
4 EL Milch
150g Nougat
100g Vollmilchschokolade
100ml Sahne
2 EL Rum
100g Cashewkerne (Natur)
2 EL Rohrzucker
1 EL Wasser
1 TL Zimt

Zubereitung:
1. Nougat und die gesamte Kuvertüre hacken. Sahne aufkochen und vom Herd nehmen, Nougat und  Kuvertüre in die Sahne geben und schmelzen lassen. Rum einrühren und die Masse zugedeckt ca. 3 Std. abkühlen lassen.
2. Backblech mit Backpapier auslegen. Butter, Schmalz, Zucker, Vanillezucker und Salz schaumig schlagen. Mehl, Kakao und Backpulver mischen und im Wechsel mit der Milch kurz unter die Masse rühren.
3. Aus dem Teig ca. 50 Kugeln formen, etwas zusammendrücken und mit dem Kochlöffel in die Mitte eine Mulde hineindrücken. Bei Ober-/Unterhitze 200°C ca. 10 Min. backen. Plätzchen erkalten lassen.
4.Die Cashewkerne mit Zucker, Wasser und Zimt in der Pfanne (oder der Tupperkanne in der Mikrowelle) karamellisieren. Abkühlen lassen.
5. Schokosahne nochmal aufrühren und mit einem Spritzbeutel auf jedes Plätzchen einen Klecks spritzen und einen Cashewkern oben aufsetzen. Wieder kaltstellen.

Dauert: 1 Stunde (plus 4 Stunden Kühlzeit)

Fazit: 
Zubereitung: Diese Plätzchen macht man am besten an zwei Tagen. Am einen Tag die Nougatmasse, die kann dann über Nacht gut durchkühlen und am nächsten Tag den Rest. Dieses Rezept ist verhältnismäßig aufwändig und man muss aufpassen, dass die Schokolade ganz geschmolzen ist, sonst passt die Masse nicht durch den Spritzbeutel. Ist mir passiert, dann muss man halt mit zwei Teelöffeln arbeiten.
Geschmack: Wohooo, da hat der Geschmackssinn mal was zu tun! Der Keksboden wird durch den Schmalz ganz zart, die Nougatcreme ist sehr intensiv im Geschmack und der karamellisierte Cashewkern verleiht dem ganzen Biss und erinnert an Weihnachtsmärkte.

MG_8243

 

teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation