„Glück ist das Einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt“ – Dieses schöne Zitat von Albert Schweitzer drückt gut aus, warum ich so gerne Selbstgebackenes verschenke. Diese feinen Zimt-Kringel aus Blätterteig eignen sich perfekt als Mitbringsel, zum Beispiel in einem Zellophanbeutel mit einer hübschen Schleife oder in einer Blechdose.

MG_8131_b

Zutaten (für 30 duftende Knoten):
1 Rolle frischer Blätterteig (Kühlregal)
2 EL geschmolzene Butter
1 TL Zimt
30g Zucker
50g gemahlene Haselnüsse

Zubereitung:
1. Blätterteig abrollen und mit Butter bestreichen. Zimt und Zucker mischen, gleichmäßig auf der Butter verteilen und die Haselnüsse darüber streuen.
2. Den Teig in der Mitte zusammenklappen und mit dem Nudelholz etwas darüberrollen. In dünne Streifen schneiden, in sich drehen und zu Knoten oder Kringeln formen.
3. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und im Ofen bei 200°C ca 15 Minuten goldbraun backen.
4. Herausnehmen und abkühlen lassen. In einer luftdichten Dose 1 Woche haltbar.

Dauert: 10 Minuten (plus 15 Minuten im Ofen)

Mein Fazit:
Zubereitung: Dieses moderne Plätzchenrezept gelingt sicher und ratzfatz! Da der Teig schon fertig ist, liegt die Hauptarbeit am Drehen und Formen der Kringel. Man könnte hier auch kleine Stangen oder Brezeln formen.
Geschmack: Am leckersten noch warm direkt aus dem Ofen! Deliziös knusprig – schön buttrig und zimtig! Erinnern mich geschmacklich an Cinnamon Rolls aus den USA.

teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation