Viel trinken ist wichtig. Und besonders wenn man abnehmen will. Ich habe gelernt, dass viele Heißhungerattaken  eigentlich nur Durst sind und ein Glas Wasser vor dem Essen den Magen austrickst damit man schneller satt ist. Jetzt habe ich gelesen, dass es ein Getränk gibt, das den Körper sogar bei der Fettverbrennung unterstützt: Tee. Besonders in Grüntee sind Catechine enthalten, die die Speicherung von Fett in der Leber lindern und die Fettverbrennung ankurbeln. Deshalb freue ich mich besonders, dass ich euch in der „Luftig Leicht“-Aktion meine neue Entdeckung vorstellen kann. Das Cuppabox-Teeabo!
Leicht-Tipp: Gleich morgens eine Kanne Tee aufbrühen und über den Vormittag verteilt trinken. Nach dem Mittagessen gleich noch eine Kanne und dann bis abends austrinken. Mein Geheimtipp gegen Heißhungerattacken ist Schwarztee mit einem Schuss Milch.

Ich durfte die Januar-Cuppabox testen, dazu gab es diese süße Teedose.

Bei Cuppabox bekommt man jeden Monat eine Auswahl verschiedener Teesorten, immer als Überraschung, sorgfältig ausgewählt von Tee-Spezialisten. In jeder Box sind dann mindestens drei mal 30g Tee, laut Herstellerangabe in erstklassiger Qualität (kann ich schwer beurteilen, lecker sind sie aber – siehe unten), teilweise sogar Bio-Tees. Wenn man sich an die Mengenangaben auf der Packung hält, reicht die Menge einer Box für 45 Tassen.

Die Tees werden  immer lose in aromaschützenden Päckchen geliefert, so kann ich besser portionieren als mit Teebeuteln. Auf jeder Tee-Verpackung findet man Infos zur Teesorte, die Anleitung für die perfekte Zubereitung und die ideale Ziehzeit. Finde ich sehr praktisch, weil ich mir nie merken kann, wie lange jetzt Grüntee und wie lange Kräutertee ziehen muss, mit dem Ergebnis, dass sie dann bitter werden oder noch zu fad schmecken. Wenn mir eine Teesorte besonders gut geschmeckt hat, kann ich sie bei Cuppabox direkt nachbestellen und sie kommt mit der nächsten Box einfach mit.

Für 9,99€ pro Monat inklusive Versand ist das meiner Meinung nach ein angemessenes Preis-Leistungsverhältnis. Wenn ich gute Tees im Teeladen kaufe, bezahle ich mindestens das Gleiche. Was mir besonders gefällt ist, dass man das Abo jederzeit kündigen oder auch mal pausieren kann (wenn man zum Beispiel im Sommer keinen Tee trinken mag). Also keine versteckten Abofallen.

Diese Sorten waren in meiner Box:

Bio China Yunnan Moonlight Black, der Bio-Schwarztee war aromatisch und kein bisschen bitter.
Rooibos „Kirschknusper“: Der grüne unfermentierte Rooibustee schmeckt so lecker nach süßen Kirschen, dass ich den Tee gar nicht süßen muss. Leider hab ich da mein Teesieb falsch verwendet, deswegen die Teerückstände im Glas.
China Fujian Green Pekoe: Feiner Grüntee mit angenehmem Nachgeschmack. Wenn der jetzt wirklich auch noch Fett verbrennt, trink ich nichts anderes mehr 🙂


 Mein Fazit: Das Cuppabox-Abo ist eine gute Sache. Wenn man gerne und viel Tees trinkt und auch mal etwas neues ausprobieren will, macht man mit dem Abo nichts falsch. Mir haben alle drei Teesorten gut geschmeckt, ich war also zufrieden mit dieser Box. Da ich ja Überraschungen liebe und immer wieder etwas neues ausprobieren will, ist dieses Konzept perfekt für mich. Mehr Infos findet ihr auf der Cuppabox-Webseite.

PS: Zum Aufbrühen des Tees nutze ich übrigens meine neue Errungenschaft, in die ich mich total verliebt habe: Das Teesieb Audrey von Koziol sieht aus wie eine Blume. Ich habe diese Teeblume das erste Mal in einem Café in Ulm entdeckt und war völlig hingerissen. Als ich sie dann vor Kurzem in einem Koziol-Shop entdeckt habe, hab ich sie sofort gekauft. Jetzt blüht in meiner Küche immer diese hübsche Blume und ist noch dazu nützlich.

Mit meiner Teeblume macht Teekochen nochmal so viel Spaß!
Wenn der Tee fertig gezogen ist, kann man die Blüte wieder zum abtropfen ins grüne Unterteil stecken.
teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation