Nicht ganz zu unrecht bin ich Mitglied der Facebookgruppe „Kochbuchsüchtig„. Ich habe schon lange aufgehört meine Back- und Kochbücher zu zählen, es sind… viele. Und ich liebe sie alle. Da gibt es ganz ausgefallene Spezialkochbücher mit Gerichten zum Angeben und dann gibt es Bücher mit Rezepten, die einfach lecker und unkompliziert sind. So wie mein Neuzugang „Was koche ich heute? 365 Rezepte für jeden Tag“. Solche Bücher stehen nur selten im großen Regal, weil sie in der Küche in greifbarer Nähe zum Herd platziert sind.

Mir gefälllt die Idee, das es für jeden Tag im Kalender ein Rezept gibt und man sich so quasi einfach durchkochen kann. So sind die Rezepte auf 403 Seiten in Monate unterteilt und bei jedem Rezept steht der Kalendertag dabei. Die Verteilung der Gerichte ist nicht zufällig, sondern passt zu den Jahreszeiten und der saisonalen Verfügbarkeit der Zutaten.


Die Rezepte sind immer für zwei Personen geplant, verständlich beschrieben und (das liebe ich) immer mit Bild. Die Auswahl der Rezepte ist sehr vielfältig und abwechslungsreich, da wird es nie langweilig. Die Rezepte sind im 7-Tage-Rhythmus aufeinander abgestimmt und so kann man tatsächlich aus nur einem Buch durchgängig ausgewogen kochen. Jedes Rezept ist ein komplettes Gericht (oder es gibt einen Kombinationsvorschlag). Achtung, das Kochbuch kommt aus der Schweiz (das Buch ist vom schweizer Fona-Verlag), die ein oder andere Zutat müsst ihr eventuell von Google übersetzen lassen. Aber keine Sorge, die Zutaten klingen nur exotisch, man bekommt sie auch hier in fast jedem Supermarkt.

Jedes Rezept mit Bild – Da bekommt man schon beim Lesen Hunger

Ich denke, dass ich häufig aus diesem Buch kochen werde, weil die Gerichte zwar unkompliziert, aber keineswegs zu einfach (im Sinne von langweilig) sind und ich so wieder neue Sachen ausprobieren kann.
Mehr Infos zum Buch und eine Leseprobe findet ihr auf der Internetseite des Verlags.

Kreativ, aber nicht zu exotisch – Die Rezeptauswahl ist wirklich was für jeden Tag
Von der Landfrauenküche bis zu Gerichten aus aller Welt zeigt das Buch eine tolle Vielfalt.
teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation