„Stuttgart von seiner schönsten Seite erleben“ hieß es in der Einladung. Ganz ehrlich… ich war schon seit Jahren nicht mehr in der Stuttgarter Innenstadt gewesen. Früher fuhr ich regelmäßig mit Freundinnen zum Shoppen dort hin. Königsstraße rauf und runter – Essen bei Vapiano oder Kaffee bei Starbucks – und wieder nach Hause. Ich hatte Stuttgart immer als graue hektische und leider auch unfreundliche Stadt im Kopf, weshalb ich in den letzten Jahren lieber in München und Frankfurt unterwegs war. Ich kann hier schon verraten: Mein Bild von Stuttgart hat sich jetzt deutlich verbessert. Außerdem habe ich viele unglaublich sympathische Bloggerinnen kennengelernt und sofort ins Herz geschlossen.

Stuttgarter-Bloggertreffen

Anreise

Das Bloggertreffen fand im Herzen Stuttgarts statt, was für mich nur eine knappe Zugstunde Anfahrt bedeutete. Im Zug traf ich mich bereits mit der ersten Bloggerin: Ich hatte mich mit Krizi von kriziskitchen verabredet, denn wir wollten die anderen Blogger mit einer kleinen selbstgebackenen Kleinigkeit überraschen. So beobachteten die  anderen Zuggäste erstaunt wie wir ununterbrochen quatschend 30 kleine „Süße Grüße“ zusammenpackten: Krizi hatte Kaffee-Schoko-Knusper und Minimuffins gebacken und ich Kuchenblümchen mit Überraschungsfüllung.

DSC00944 (Medium)

Wo sind die Blogger?

Schon hielt der Zug am Stuttgarter Hauptbahnhof und wir kämpften uns durch die Menschenmassen an Gleisen entlang und vorbei an der Großbaustelle Bahnhof. Weil der Zug bereits eine Stunde vor Start des Bloggertreffens stattfand, hatten wir uns per Facebook mit einigen anderen Bloggerinnen verabredet. Und wie von unsichtbarer Hand geführt standen wir plötzlich vor einer Gruppe junger Menschen, mit Smartphones und Kameras bepackt und aufgeregt schnatternd. Ein fragendes „Blogger?!“ wurde mit lautem Hallo beantwortet 🙂 Wir waren richtig!
Gemeinsam spazierten wir ins „Manufactum – brot&butter“, eine Cafékette, bei der man frisch gebackene Leckereien und guten Kaffee bekommen kann. War mir bisher völlig unbekannt, wird aber gleich in die „Wieder besuchen“-Liste aufgenommen. Bei einem Latte Macchiato lernte ich schon die ersten Bloggerinnen kennen. Mit einigen kam ich gleich so ins Gespräch, dass ich das Gefühl hatte, wir würden uns schon ewig kennen – ein schönes Gefühl! Eine gemeinsame Leidenschaft verbinden eben. Kurz vor halb 10 machten wir uns auf den Weg zum Pavillon – dem offiziellen Treffpunkt des Bloggertreffens.

Achtung Stuttgart, hier kommen Blogger!

Am Pavillon bot sich ein ähnliches Bild wie bereits am Bahnhof. Ein Kreis bunter junger Frauen (und ein Mann!) mit Kameras stand fröhlich plaudernd mitten auf dem Platz. Man begrüßte sich gegenseitig und jeder bekam ein Umhängebändchen mit Name und (fast noch wichtiger) Blogname. Endlich lernte ich die Gesichter zu den mir so vertraut gewordenen Blogs kennen.

Die Organisatorinnen des Bloggertreffens waren natürlich auch da: Elena von Heute gibt es, Christina von Christina´s Catchy Cakes, und Jessi von Luxuria Food. Die Mädels hatten ein tolles Tagesprogramm ausgearbeitet, welches wir nun auf einer kleinen Karte ausgeteilt bekamen. Die meisten Stationen waren wir unbekannt und ich freute mich auf viele neue Eindrücke. Unser erster Weg führte uns ein Stück an der Königsstraße entlang, was aber gar nicht schlimm war, denn an diesem Tag war der Wochenmarkt dorthin verlegt worden und es gab viel zu sehen.

my muesli, Königsstraße 31

Bei my muesli könnt ihr im Internet und jetzt auch im Geschäft verschiedenste Zutaten zu eurem Lieblings-Müsli zusammenstellen. Dort wird viel Wert auf Nachhaltigkeit und (sofern möglich) auf saisonale Zutaten gelegt. Die Auswahl im Laden ist wirklich gigantisch und wir durften uns eine Sorte zum Probieren aussuchen, die uns auch gleich mit Milch oder Joghurt serviert wurde.

Gagamu, Immhoferstraße 14

Den längsten Marsch legten wir dann zum Laden „Gagamu“ zurück, wurden aber sofort durch einen sehr sehr süßen Laden entschädigt. Die Besitzerin Maike ist Grafikdesignerin und kreiert ihre komplette Ware selbst. Im Mittelpunkt stehen 3 kleine Monster, die Gagamus, die sie mit viel Liebe auf Papier, Stoff und andere Materialien druckt und einzigartige Sachen erschafft. Ich kaufte mir ein paar Postkarten und ein sehr sehr süßes Backset, dass ich euch bei Gelegenheit sicher auch mal hier auf dem Blog zeigen werde.

Poulle Folle, Weißenburgstraße 18

Ich bewundere immer wieder den Mut von Menschen, die sich selbständig machen. Besonders ist mir das wieder aufgefallen, als wir den Laden von Céline betreten haben. Im „Poulle Folle“ druckt sie auf einer über 100 Jahre alten amerikanischen Druckerpresse Einladungen, Visitenkarten und sonstige Sachen auf hochwertiges Papier und schafft so wunderschöne Druckerzeugnisse. Jeder Druck ist sehr aufwändig und vorbereitungsintensiv und deshalb finde ich es wirklich faszinierend, dass man davon leben kann. Zum Abschluss durften wir eine kleine Auswahl ihrer Druckergebnisse mitnehmen.

English Tea Room, Weißenburgerstr. 29

Im English Tea Room wurde uns stilecht in feinstem Porzellan und schönstem British-English Tee serviert. Der Laden ist so liebevoll eingerichtet, in jeder Ecke waren hübsche Tassen, Tees und Kekse zu finden. Ich probierte einen Grüntee, einen Macha-Milchshake und dazu einen Orangenkeks. Alles sehr aromatisch!

Mittlerweile war es schon nach 12 und mir schwirrte der Kopf von den bereits gewonnen Eindrücken. Wie gut, dass wir nun Mittagspause machten. Im „Perbacco“ gönnte ich mir einen großen Teller Pasta und hätte mich danach gerne irgendwo hingelegt 🙂

DSC01010

Pasta mit Rindfleisch, Pilzen und Parmesan…hmmm

Tausche Tasche, Eberhardtstraße 51

Bei Tausche Tasche gibt es Taschen mit besonderer Funktion: Man kann die Taschendeckel austauschen und so seiner Tasche immer wieder ein neues Gesicht geben. Interessante Idee, aber leider ziemlich teuer,  über solche Anschaffungen muss ich erst eine Weile nachdenken. Was mir aber gut gefallen hat, waren die Einsätze für Kameras. Ich finde, es gibt nicht viele hübsche und funktionelle Kamerataschen, da wären diese Stücke eine Ausnahme!

Flinders Fine Paper, Eberhardtstraße 10

Nächster Stop war nur ein paar Häuser weiter bei Flindes Fine Paper. So viel Papier! In allen Formen und Farben. Als Blogger sprach uns das natürlich sehr an! Egal ob zum Basteln oder als Fotohintergrund, buntes Papier kann man immer brauchen. Ich kaufte mir ein sehr hübsches rosa-kariertes Masking Tape.

Breitengrad, Eichstraße 19

Ein Krimskramsladen der besonderen Art ist „Breitengrad“. Dort gibt es lustige Geschenkartikel, hübsche Backutensilien, alle Gadgets und Trends der Saison und noch viel mehr. Ich konnte mich gerade noch zurückhalten den Einhornstreuer zu kaufen und bin jetzt traurig, dass ich es nicht getan hab…

Violas, Neue Brücke 4

Wie kann so etwas an mir vorbei gehen? Violas ist eine Kette, die es in vielen großen deutschen Städten gibt und dort findet man hochwertige Gewürze, Öle und noch viel mehr was schmeckt und gut tun. Hier bekamen wir eine professionelle Einführung in die Welt der Olivenöle und ich habe jede Menge dazugelernt. Dank meiner Blogger-Nebensitzerinnen war die Verkostung ein großer Spaß und es wurde viel gelacht. Anschließend deckte ich mich im Shop mit Olivenöl und kleinen Zucker-Deko-Sachen ein.

Ausklang und Goodie-Bags

Die letzte Station war die Markhalle, hier waren aber alle schon so erledigt, dass die meisten früher wieder herauskamen und draußen den lauen Herbstnachmittag genossen und quatschten. Anschließend trabte die ganze Herde über den Schlossplatz, schoss noch schnell ein Gruppenfoto und landete im Café Künstlerbund. Bevor wir unser Essen bestellten, wurden wir von den Organisatorinnen überrascht: Es gab Goodie-Bags! Wie Stars bei einer Preisverleihung bekamen wir zwei Taschen voller Überraschungen von verschiedensten Partnern! Wow! Lautes Raunen und Glückrufe kamen aus allen Ecken, als die Goodie-Bags ausgepackt wurden. Ich war völlig von den Socken. Wir drückten die drei Organisatorinnen zum Dank und versicherten immer wieder unsere Begeisterung.

Und schon war der wunderbare Tag zu Ende. Wir fuhren zurück nach Schwäbisch Gmünd (Weil wir am nächsten Tag wieder nach Stuttgart fuhren, durfte ich bei Krizi übernachten – Dankeschön, liebe Krizi!) und nachdem wir (wie Kinder an Weihnachten) nochmal unsere Goodiebags ausgepackt hatten, schlief ich innerhalb von Minisekunden ein. Am nächsten Tag trafen wir uns mit dem kleinen aber feinen Rest der Gruppe (Elena, Christina, Mareike+Freund und Anni) im Hüftengold und genossen ein leckeres und gesprächsintensives Frühstück.

_MG_5111

Meine Schätze aus Shopping und Goodie-Bag

Mein Fazit:

Was für ein sensationelles Event! Auch eine Woche später bin ich immer noch schwer begeistert, was die Mädels da auf die Beine gestellt haben. Ich habe viele schöne Ecken in Stuttgart entdeckt und (was noch wichtiger ist) einige tolle Menschen kennengelernt, die ich gerne wiedersehen möchte. Es ist einfach toll, wenn man eine gemeinsame Leidenschaft hat und endlich mal mit jemand über die Bloggerei sprechen kann, der die eigenen Alltagsprobleme mit dem Blog verstehen kann.

Gruppenfoto1

Alle Teilnehmer des Stuttgarter Bloggertreffens (©Christina von christinascatchycakes)

Übrigens: Unter dem Hashtag #bloggertreffen0711 haben alle Blogger fleissig auf Facebook, Twitter und Instagram gepostet und es werden sicher noch mehr Berichte vom Bloggertreffen im Netz auftauchen. Schaut doch mal bei den anderen vorbei!

Vielen Dank an alle Partner:

http://www.alb-gold.com/http://www.breitengrad-online.com/https://the-english-tearoom.de/http://flinderspaper.com/http://www.topp-kreativ.de/http://www.gagamu.de/http://www.haedecke-verlag.de/http://www.galeria-kaufhof.de/store/http://www.kosmos.de/http://no-gallery.com/http://www.mandelmanufaktur.de/http://www.poulefolle.com/http://www.rarbooks.de/http://www.stuttgart-tourist.de/http://www.ritter-sport.de/#/de_DE/home/http://de.vapiano.com/de/home/http://zuegg.de/ted/index.html

teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someone

6 Thoughts on “Rückblick Bloggertreffen Stuttgart „0711“

  1. Ach was für ein schönes Bloggertreffen!
    Schade, dass wir das total nicht mitgekriegt haben :O … dabei sitzen wir zur Zeit im schönen Stuttgart.

  2. Hallo, liebe Julia,
    ohhh, was für ein schöner Bericht. <3
    Bei dem Packen Eurer süßen Grüße im Zug hätte ich gerne zu gesehen und die Leute beobachtet… Das war sicher super witzig. Meld Dich wenn Du mal wieder Lust auf einen Bummel durch Stuttgart hast…

    Liebe Grüße
    Anja

    • kochliebe on 14. September 2014 at 18:23 said:

      Dankeschön 🙂 Und sehr gerne! Wir müssen unsere Fahrt auf dem Hop-on-off-Bus noch einlösen! Wäre dafür das gemeinsam mit ein paar vom Bloggertreffen zu machen 🙂

  3. Was für ein schöner Artikel! Gern gelesen und geschmunzelt – danke dir!
    Alles Liebe
    miho

  4. Liebe Julia,
    Seeeeehr gerne!! War total schön mit dir <3
    Das nächste Zusammenfinden kommt bestimmt :)))
    Gaaanz liebe Grüße, Krizi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation