Wer mir auf Twitter oder Facebook folgt, weiß: Ich war klammheimlich im Urlaub. Die Versuchung war groß, schon während dem Urlaub etwas zu schreiben (schon allein weil es in Kroatien so viele Leckereien gibt), aber ich wollte a) mal richtig abschalten und b) nicht unbedingt in aller Öffentlichkeit schreiben, wenn mein Haus 2 Wochen unbewohnt ist. Als ich zurück kam, wartete ein riesiges Stück feinster Schweizer Bergkäse in meinem Kühlschrank auf mich. Ich bin unter den Glücklichen, die beim Blogevent „Schweizer Käsesehnsucht“ von Zorras Kochtopf mitmachen dürfen und ein Test-Käse-Paket bekommen haben! Da dieser Käse und ein Becher Creme Fraiche so ziemlich das Einzige waren, was sich nach dem Urlaub in meinem Kühlschrank befand, habe ich damit gleich ein feines Süppchen gekocht und war begeistert vom würzig-käsigen Geschmack.

_MG_5631_b (Mittel)

Zutaten (für 4 große Mäuse, die Käse lieben):
200 g geriebener Bergkäse (z.B. L’Etivaz AOP)
2 mittelgroße Zwiebeln
50 Butter
2 EL Mehl
750 ml Gemüsebrühe
200 ml Weißwein
100 ml Creme Fraiche
gehackter Schnittlauch
Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Anleitung:
1. Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. In Butter glasig schwitzen. Mehl bei mittlerer Hitze darüberstäuben, verrühren und kurz andicken lassen.
2. Gemüsebrühe, Weißwein und Creme Fraiche dazugeben und mit dem Schneebesen glatt rühren. Kurz aufkochen und 2 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss vorsichtig den Bergkäse hineingeben und unter stetigem Rühren schmelzen lassen.
3. Vom Herd nehmen und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. In Tellern mit Schnittlauch anrichten.

Dauert: 15 Minuten

Mein Fazit:
Zubereitung:
Wie schon oben geschrieben braucht man gar nicht viele Zutaten für das Gericht. Wichtig ist nur, dass ihr einen sehr aromatischen Käse mit guter Qualität nehmt, dann wird die Suppe der Kracher!
Geschmack: Wer Käse mag, wird diese Suppe lieben! Das ganze Haus hat beim Kochen nach Käse geduftet 🙂 Die Suppe ist eine wahre Geschmacksexplosion. Dazu passt ein frisches Brot oder Vollkornbrot (wie man auf dem Foto sieht habe ich Party-Vollkornbrot mit noch mehr Käse überbacken und zur Suppe serviert).

_MG_5625_b (Mittel)

Ganze 2,5 Kilo Bergkäse habe ich in einer hübschen roten Kühltasche aus der Schweiz bekommen, inklusive kleinen Schweizer Fähnchen und einer Glocke! Meine Schwester war so lieb den Käse in Empfang zu nehmen und in meinen Kühlschrank zu packen.

PS: Mit dem Rezept nehme ich am Blogevent „Schweizer Käse Sehnsucht“ von Zorras kochtopf.me teil. Drückt mir die Daumen, man kann ein wunderbares Käsepaket gewinnen! Einen Teil der Käse-Köstlichkeit habe ich an meine Familie zum Testen verteilt, aus dem anderen Teil werde ich noch ein zweites Rezept zaubern.

Blog-Event CII - Schweizer Käse Sehnsucht (Einsendeschluss 15.10.2014)

teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someone

2 Thoughts on “Käse-Suppe | Schweizer Käsesehnsucht

  1. HAALÖLLEEE
    SUPPEN mog i,,,
    KAS mog i—-
    zusammen. sicher saulecka,,,,
    HOB no an feinen TOG
    bis bald de BIRGIT

  2. Oi, zum Glück war die Schwester da um den Käse entgegenzunehmen. 😉 Das Süppchen sind toll aus. Danke fürs Mitmachen am Event.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation