Nicht alle Dinge, die einmal gut waren, müssen unbedingt wieder kommen. Ich denke da an die Bauchfrei-Mode, den Turtles-Film, diverse Popbands und Karottenjeans. Aber so manches Revival macht mich doch glücklich und dazu gehört dieses Jahr die Wiederauferstehung von „Post aus meiner Küche“. Als Clara, Jeanny und Rike wieder zum Päckchentausch aufriefen, habe ich mich ohne zu Zögern wieder angemeldet! Unter dem Motto „Knuspern unterm Weihnachtsbaum“ wurde mir die Anna von DuftundLiebe als Tauschpartnerin zugelost. Wieder ein Glücksgriff, denn wir beide ticken erstaunlich ähnlich und so hat mich auch ein Päckchen genau nach meinem Geschmack erreicht. Hier mein Unboxing-Bericht und am Ende gibt es noch das Rezept für fröhliche Schneemann-Muffins.

_MG_8069

Blick in das Päckchen, das ich gepackt habe: Nicht alles knusperte, aber alles war mit Liebe zubereitet.

Meine Tauschpartnerin Anna meldete sich direkt nach der Bekanntgabe durchs Orgateam mit einer sehr netten Mail. Wie das bei Bloggern so ist, wurden natürlich erst mal gegenseitig die Blogs abgecheckt. Anna hat ein sehr hübsches Blog, noch nicht so lange dabei, aber tolle Fotos, süße DIY-Ideen und leckere Rezepte. Da werde ich sicher öfter mal vorbeischaun. Zwei Wochen später ging es dann ans Backen, Basteln und Verpacken.

Mein Knusperpaket für Anna:

Auch wenn das Motto „Knuspern unterm Weihnachtsbaum“ lautete, packte ich nicht nur Plätzchen und Co ein. Manche Dinge habe ich bereits auf dem Blog veröffentlicht (dann sind sie in der Auflistung verlinkt), andere Sachen folgen noch die nächsten Tage, diese verlinke ich dann eben im Nachhinein:

_MG_8066

Der Inhalt meines Päckchens

Annas Knusperpaket für mich:

Ich bin schwer begeistert von so vielen tollen Sachen, hier noch mal alle Sachen im Überblick mit Links zu den Rezepten auf ihrem Blog (auch sie hat über mein Paket einen Blogpost geschrieben):

Vielen Dank, liebe Anna!!! Und jetzt noch wie versprochen, das Rezept für die winzig kleinen Schneemänner aus Kuchenteig:

Schneemann-Muffins

Zutaten (für 30 Schneemänner, die nicht schmelzen):
100g Butter
150g Zucker
2 Eier
100g Mehl
½ TL Backpulver
75g Kakaopulver
100 ml Rotwein
¼ TL Zimt200 g Fondant, weiß*
Speisefarbe, orange und schwarz*
Royal Icing*
Lebensmittelkleber*
Schokoraspel (Zartbitter)

*Hinweis: Die Dinge, die man zum Arbeiten mit Fondant benötigt, hat nicht jeder zu Hause, deshalb verlinke ich hier zu dem Shop, wo ich immer meine Fondant-Vorräte auffülle, ich bekomme nichts für diese Links, ich dachte nur, es wäre interessant für die ein oder andere.

Anleitung:
1. Butter, Zucker, Eier, Mehl, Kakao, Backpulver, Zimt und Rotwein in eine Schüssel geben und alles gut vermischen.
2. Teig auf Mini-Muffinförmchen verteilen und bei 180°C 20 Minuten backen. Danach zunächst im Blech, dann auf einem Kuchengitter gut auskühlen lassen.3. Fondant mit etwas Puderzucker ca. 3 mm dick ausrollen. Mit einem runden Ausstecher (oder der Hülle eines Teelichts) kleine Kreise ausstechen. Einen kleinen Teil des Fondants mit oranger und einen Teil mit schwarzer Speisefarbe einfärben und kleine Karotten bzw. Kugeln daraus formen.
4. Muffins mit Royal Icing bestreichen, die Fondant-Kreise darauf kleben. Mit Lebensmittelkleber ein Gesicht auf die Kreise malen und an Stelle des Mundes Schokoraspel, an Stelle der Nase eine Fondant-Karotte und an Stelle der Augen die Fondantkugeln kleben.
5. Alles gut trocknen lassen und in einer luftdichten Dose aufbewahren.

Dauert: 60 Minuten

Mein Fazit:
Zubereitung:
Arbeiten mit Fondant ist immer ein gewisser Aufwand. Wer geschicktere Hände hat als ich, kann das sicher auch schneller, aber nichtsdestotrotz macht das Ganze Spaß, es ist ein bisschen wie früher im Kindergarten mit Knetmasse. Geschmack: Ich habe für den Grundteig einen Rotweinkuchen gewählt, der ist saftig und trotzdem würzig, man kann aber theoretisch jeden anderen Rührteig nehmen.

_MG_8041

_MG_8049

teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation