Es ist wieder soweit. Die Weihnachtspfunde müssen auch bei mir runter und ich will deshalb auch wieder ein bisschen gesünder kochen. Wenn dafür mal keine Zeit ist, greife ich auch ganz gern zu belegten Broten zurück und habe dafür eine herrlich frische Creme mit gegrillten Paprika kreiert. Die darf man auch ganz dick aufs Brot streichen – ohne schlechtes Gewissen!
  _MG_8610Zutaten (für 2 Gläschen):
1 rote Paprika
2 EL Öl
50 g geriebener Emmentaler
Salz, Pfeffer, Oregano und Chili nach Geschmack
20 ml passierte Tomate
200 g Frischkäse (0,1% Fett) oder Magerquark

Anleitung:
1. Paprika waschen, entkernen und achteln. Auf einem Backblech mit 1 EL Öl beträufeln und im Ofen bei 180°C (wenn möglich Grillstufe) 20 Minuten grillen. Die Haut der Paprika darf ruhig dunkler werden (aber nicht schwarz).
2. Paprika mit restlichem Öl, Emmentaler, Tomate und Gewürzen mit dem Pürierstab fein pürieren. Es sollte eine dickflüssige Creme entstehen.
3. Frischkäse mit Paprikamus verrühren und in Gläschen abfüllen. Hält sich im Kühlschrank ungefähr eine Woche.

Dauert: 15 Minuten (plus 20 Minuten im Ofen)

Mein Fazit:
Zubereitung: Wieso sollte man noch fertige Frischkäse-Mischungen im Supermarkt kaufen, wo man doch schon weiß dass sie voller künstlicher Aromen stecken, wenn man sich selbst ganz leicht und schnell selbst einen tollen Brotaufstrich zaubern kann?
Geschmack: Die gegrillte Paprika gibt dem Frischkäse ganz viel Geschmack. Wer gerade nicht auf Diät ist und noch mehr Aroma will, kann natürlich auch einen fetteren Frischkäse nehmen. Ich mag die Frische der Creme und werde sich künftig öfters entweder pur oder als Basis für Sandwiches verwenden. Man kann die Creme auch toll mit Rucola oder gegrillten Auberginenscheiben kombinieren.

_MG_8619

_MG_8598

PS: Wer die hübschen grünen Gläschen noch nicht kannte, ich habe hier auf dem Blog bereits einmal über die Einmachgläser von Fürsties berichtet, dieses nette junge Unternehmen aus meiner Heimat mag ich sehr und freue mich, dass deren Produkte so gut ankommen!

Hinweis: Mit diesem Rezept nehme ich am Blogevent „Lunch mit Nährwert und Mehrwert“ von Küchenatlas teil.

KüchenAtlas-Blogparade: Lunch

teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someone

3 Thoughts on “Grillpaprika-Creme

  1. Hallo Julia! das ist ja mal genau was für mich, sieht total lecker aus und klingt auch so! ich habe es aber gerade nur zufällig entdeckt! Da ist mir aufgefallen, dass du bei uns unter die Blogparade noch gar keinen link zu Deinem Rezept gesetzt hast! Wär doch schade wenn diese tolle Rezept den anderen Teilnehmern verborgen bleibt :-))

    Viele Grüße,
    Sarah

  2. Das sieht richtig lecker aus 🙂
    Mit den fertig Frischkäse-Mischungen hast du völlig recht, selbstgemachte Aufstriche schmecken auch viel besser. 😉
    Liebe Grüße
    Eva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation