Glück ist für mich unerwartet etwas Positives zu entdecken. Für das Blogevent „Sauer macht lustig“ von 1x umrühren bitte geisterten mir schon seit Tagen Ideen für eine neue Rezeptkreation im Kopf herum. Die Entscheidung fiel dann von selbst, als ich gestern Abend hungrig meine Speisekammer durchstreifte und einfach aus dem übrigen Salat und Gemüse einen Salat machte. Der Geschmack hat mich so positiv überrascht, dass ich dann schließlich mit einem grenzdebilen Grinsen auf dem Sofa saß und Salat in mich reinschaufelte. Rote Bete als Rohkost in Verbindung mit cremigem Meerrettichdressing ist mein neuer Geschmacksfavorit!!!

Glückssalat rote Beete Sauerrahm Meerrettich 2
Zutaten (für 2 Glückskinder):
1/2 Kopf grüner Blatt-Salat nach Wunsch
1 Knolle rote Bete
1 Apfel
4 EL Kürbiskerne
3 EL saure Sahne
1 TL Meerrettich
3 EL Öl
1 EL Weißweinessig
2 EL Apfelsaft
Salz, Pfeffer
2 Scheiben Brot

Anleitung:
1. Salat waschen und in kleine Stücke zerrupfen. Rote Beete (am besten mit Handschuhen) schälen und in kleine Würfel schneiden. Apfel waschen, entkernen und in dünne Schnitze schneiden.
2. Kürbiskerne ohne Fett in einer Pfanne anrösten.
3. Aus saurer Sahne, Meerrettich, Öl, Weißweinessig, Apfelsaft und Salz und Pfeffer ein sämiges Dressig anrühren (geht am besten im Mixer).
4. Auf einem Teller die Apfelschnitze im Kreis anrichten, Salat darüberlegen und rote Beete darauf verteilen. Kürbiskerne darüberstreuen und das Dressing gleichmäßig über den ganzen Salat träufeln.
5. Brot im Toaster anrösten und in Stücken an den Tellerrand legen.

Dauert: 10 Minuten

Mein Fazit:
Geschmack: Rote Bete ist wirklich eine Geheimwaffe in der Küche. Ich hatte das rote Gemüse schon oft gekocht in Suppen und Co verwendet, aber noch nie roh gegessen. Wie schade! So ist sie nämlich noch viel leckerer! Die rote Bete Würfel haben etwas nussig-knackiges und sind eine perfekte Kombination mit dem Meerrettich im cremigen Sauerrahm-Dressing.
Zubereitung: Ich freu mich, dass es jetzt draußen wärmer wird, denn dann beginnt für mich wieder die Salate-Zeit. Salate sind meistens schnell und einfach gemacht und man kann wenig falsch machen. Gewaschene Zutaten in eine Schüssel, gutes Dressing drüber und gut is. Auch bei diesem Salat ist es wieder so, man kann ihn natürlich beliebig variieren, wer keine Kürbiskerne da hat, kann z.B. auch Walnüsse nehmen und wer keinen Meerrettich mag, nimmt Senf.

Glückssalat rote Beete Sauerrahm Meerrettich 1

Glückssalat rote Beete Sauerrahm Meerrettich 4

Glückssalat rote Beete Sauerrahm Meerrettich 5

Hinweis: Mit diesem Rezept nehme ich am Blogevent „Sauer macht lustig“ von 1x umrühren bitte teil. Zorras Blog mag ich besonders gerne wegen der vielen tollen Blogevents und ihrer schönen Art zu schreiben.
Blog-Event CVI - Sauer macht lustig (Einsendeschluss 15. März 2015)

teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someone

2 Thoughts on “Glückssalat mit roter Bete, Apfel und Sauerrahm-Meerrettich-Dressing

  1. Das Schweinchen ist süss! Und der Salat sieht natürlich auch sehr lecker aus. Danke auch für die lieben Worte! Da bekomm ich doch prompt rote Bäckchen. 🙂

    • kochliebe on 18. März 2015 at 11:37 said:

      Liebe Zorra,
      ja, ich das Schweinchen hab ich mich gleich verliebt, vor allem weil es Flügel hat. So ein richtiges Glücksschweinderl eben.
      Und die lieben Worte hast du einfach verdient!
      Grüße
      Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation