So schmeckt der Sommer… ich habe schon wieder große Lust auf Eis, aber mir ist es irgendwie noch nicht warm genug dafür. Deshalb habe ich jetzt mein Lieblingseis (dieses Hörncheneis „Bottermelk Zitrone“) in eine Torte verwandelt. Schmeckt mindestens genauso gut! Diesen cremig frische Sahnetraum hab ich für die April-Runde von „Ich backs mir“ entworfen.

Torte Bottermelk Zitrone Sahne

Zutaten (für 1 große Sahnetorte):
für den Biskuitboden:
7 Eigelb (Größe L, oder 8 Größe M)
95g Zucker
70g Speisestärke
70ml Wasser
7 Eiweiß (siehe Eigelb)
160g Zucker
1 Prise Salz
200g Mehl
für die Creme:
8 EL fruchtige zitruslastige Konfitüre z.B. Zitrone
400 ml Sahne
100 ml Buttermilch
1 Packung Sahnestand „Zitrone“ z.B. von backkonzepte
3 Bio-Zitronen
weiße Zuckerstreusel und fein gehackte weiße Schokolade

Anleitung:
1. Eigelb mit Zucker, Speisestärke und Wasser ca. 6 Minuten schaumig schlagen (dauert recht lange, aber danach ist die Masse schön fest).2. In einer anderen Schüssel Eiweiße mit Zucker und Salz ca. 3 Minuten zu Schnee schlagen (nicht flockig). Achtung, es darf absolut kein Fett (also auch kein Eigelb) ans Eiweiß kommen, sonst wird der Eischnee nicht fest.
3. Sehr vorsichtig mit den Händen in einer großen Schüssel Eigelbmasse, Eischnee und Mehl (ggf. mit Kakao oder Nüssen vermischt) vermengen. Nur solange vermengen bis Mehl unterhoben ist, damit es nicht zusammenfällt. Der Teig soll so luftig wie möglich bleiben.
4.  Teig in eine Springform oder einen Tortenring mit Backpapier eingeschlagen einfüllen. Bei Ober-/Unterhitze im Backofen bei 210°C 7 Minuten und dann bei 180°C 40 Minuten backen. Ofen zwischendurch auf keinen Fall öffnen, sonst fällt der Kuchen zusammen.
5. Aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen. Ring umdrehen, Papier abziehen, mit Messer außenrum fahren und Ring lösen.
6. Sahne mit Sahnestand steif schlagen und Buttermilch unterheben. Im Kühlschrank 30 Minuten leicht anziehen lassen.
7. Tortenboden mit Messer längs zwei mal durchschneiden. Unterer Boden mit 4 EL Konfitüre und dann 3 EL Creme dünne bestreichen. Zweiten Boden auflegen. Mit restlicher Konfitüre wieder bestreichen und wieder Creme aufstreichen. Dritter Boden (Deckel) umgedreht auf Torte setzen (damit die Torte oben gerade ist und keine Kuppel hat). Torte komplett mit Creme einstreichen. Rand glattziehen, Deckel glattziehen. Restliche Creme in Spritzbeutel füllen und Torte mit Rosetten, Mustern etc. verzieren. Anschließend dünne Zitronenscheiben auf die Seite drücken und oben mit Zucker und Schokolade dekorieren.
8. Torte kühlstellen und mindestens 2 Stunden durchziehen lassen.

Dauert: je nach Übung ca. 80 Minuten (plus 2 Stunden Kühlzeit)

Mein Fazit:
Zubereitung:
Jaha, ich habe einen Sahnestand benutzt, also ein Pulver unter die Sahne gerührt um eine feste Creme mit entsprechendem Geschmack hinzubekommen. So mancher Hobby-Bäcker würde das bestimmt lieber alles selbst machen, aber ich bin ehrlich: Ich hatte dafür weder Zeit noch Lust. Ich habe die Sahnestände von backkonzepte kennen und lieben gelernt, weil man mit ihnen schnell und sicher gute Ergebnisse bekommt und weil ich von den Sachen überzeugt bin, stelle ich sie euch gerne hier auf dem Blog vor (und nein, ich werde nicht dafür bezahlt, auch Blogger dürfen mal Sachen einfach so gutfinden und darüber schreiben :-)). Der Boden ist etwas aufwändiger wird aber dafür perfekt.
Geschmack: Oh ja, genau so schmeckt mein Lieblingseis! Cremig, frisch und dieses zitronige Kribbeln auf der Zunge! Dazwischen der superfluffige Biskuitteig… ein Gedicht!

Torte Bottermelk Zitrone Sahne 13

Torte Bottermelk Zitrone Sahne 12

Torte Bottermelk Zitrone Sahne 10

Torte Bottermelk Zitrone Sahne 14

Torte Bottermelk Zitrone Sahne 15

Hinweis: Jeden Monat sucht die wunderbare Clara von Tastesheriff unter dem Titel „Ich backs mir“ nach Rezepten für ein von ihr vorgegebenen Thema. Für den April wünscht sie sich „Torten“ und was wäre da passender als meine Sahnebombe?

ichbacksmir

Nachtrag (23.5.2015): Mit den Sahneständen kann man auch ganz tolle Dessertgläschen machen! Für meine Hawaii-Geburtstags-Party habe ich mit dem „Orange-Sanddorn-Sahnestand“ eine Creme aus Sahne und Joghurt angerührt. In kleine Ikea-Teelicht-Gläschen Ananas aus der Dose legen, mit etwas Rum beträufeln, Creme mit einem Spritzbeutel daraufspritzen und Baiserstücken oben aufgeben. Superlecker, fruchtig und lockerfluffig!

teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someone

5 Thoughts on “Ich backs mir | Torte „Bottermelk-Zitrone“

  1. Seeeehr sehr lecker sieht das aus. Super! Ich habs mir direkt abgespeichert. Ich liebe Zitrone 🙂

  2. Oh, wie lecker! Buttermilch-Zitronen-Torte klingt ja toll und sie ist so schön verziert mit den Zitronenscheiben!
    Liebe Grüße,
    Sarah

  3. Yummi, die schaut sehr lecker und erfrischend aus 😀

    Da könnte man doch glatt mehr Stücke davon essen 🙂

    Schönen Feiertag und liebste Grüße, Kevin

  4. Liebe Julia,

    sieht ja grandios aus Deine Zitronentorte! Hat mich doch gestern gleich dazu animiert, über mein Zitronenbäumchen zu bloggen!

    Ich hoffe, wir sehen uns ganz bald! Da steht ja einiges an oder aus ;-))

    Liebe Grüße
    Ulrike

    • kochliebe on 2. Mai 2015 at 15:46 said:

      Liebe Ulrike, sehe ich ganz genauso! Bei mir ist gerade alles ein wenig hektisch, aber ab Mitte Juni wirds wieder besser 🙂
      Grüße
      Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation