Comics, Computerspiele und Fantasyfilme… ich LIEBE das! Ich muss euch heute was gestehen: Ich bin ein heimlicher Nerd. Schon als ich klein war hat mir meine Mama immer eine Eieruhr gestellt, weil ich sonst wahrscheinlich den ganzen Tag am PC meines Vaters Jump’n’Run Spiele gezockt hätte. Das hat sich bis heute durchgezogen, nur dass ich wegen des Blogs keine Zeit mehr für Online-Rollenspiele habe 🙂 Immer noch sehe ich im Kino lieber Marvel-Comic-Verfilmungen als anspruchsvolle Dramen und ich fühle mich den Jungs aus der Serie „Big Bang Theorie“ oft sehr verbunden (ich meine „Geheimagenten-Laser-Hindernis-Schach“… gibt es was besseres?). So. Jetzt wisst ihr das auch von mir. Ich fühlte mich jedenfalls sehr angesprochen, als Daniela vom Blog „Leberkassemmel“ zum Blogevent „Nerd-Food“ einlud. Tadaaa, hier mein Beitrag, ich habe mich als Inspiration für mein allererste Computerspiel entschieden. Lebt lang und in Frieden und möge die Macht Azeroths immer mit euch sein.

Creme de Pacman5

Zutaten (für 4 Nerd-Desserts):
200g Magerquark
300g Joghurt (1,5% Fett)
3 EL Zucker
1 Banane
1 Dose Pfirsiche
Kakao
grüne Skittles oder Schokolinsen
Mini-Schokoküsse
grüne Zuckerschrift

Anleitung:
1. Quark mit Joghurt und Zucker verrühren. Banane schälen und in Scheiben schneiden.
2. Pfirsiche abgießen, bei einem ein Eck so rausschneiden, so dass Pacman entsteht, den Rest klein schneiden. Obst (außer Pacman) unter die Creme mischen.
3. Creme glatt in eine Form streichen und mit Kakao bestreuen. Schokoküsse mit Zuckerschrift zu Geistern verzieren. Aus Pacman, Geistern und Linsen die typische Pacman-Landschaft aufbauen.

Dauert: 10 Minuten

Mein Fazit:
Zubereitung: Ja guuut, ich geb zu, das ist jetzt kein kulinarisches Meisterwerk. Darum ging es hier aber nicht, sondern um die Huldigung des kultigsten Computerspiels aller Zeiten. Und das hab ich ja wohl geschafft 🙂
Geschmack: Überraschend lecker! Der Fruchtquark ergibt mit dem Kakao eine angenehm süße Kombination und es macht einfach Spaß, die Pacman-Landschaft direkt aus der Schüssel zu löffeln. Julia afk.

Creme de Pacman9

Creme de Pacman8  Creme de Pacman6

 

Creme de Pacman7

Mit einem Stück Bananenschale erhält sogar Ms. Pacman ihre typische Schleife.

pacman

So sah übrigens Pacman noch aus, als ich es das erste Mal gespielt hab. Und es war großartig!

2. Bloggeburtstag - Blogevent NERD-FOOD

teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someone

3 Thoughts on “Nerd-Food: Crème de Pacman

  1. Hihi, ja, so sah Pacman bei mir auch aus. 😉
    Ein schöner Beitrag zu dem Nerd-Event, meiner ist auch schon fast fertig. 🙂
    Liebe Grüße, Becky

  2. Hallo Julia,
    vielen lieben Dank für deine tollen Erinnerungen und der noch besseren Crème. Klingt einfach, schnell, aber trotzdem lecker.
    Je mehr ich darüber nachdenke, desto mehr will ich wieder Pacman spielen. Hast du den Aprilscherz von Google Maps mit Pacman mitbekommen?
    Viele Grüße,
    Daniela

  3. Eine tolle Idee! Wie meine Kinder sagen würden: „So schön retro!“

    Liebe Grüße, Yuliya

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation