Den Sommer so lange wie möglich festhalten, am liebsten irgendwo einsperren, damit ich mir bei Bedarf immer wieder ein Stückchen hervorholen kann… das möchte ich jedes Jahr, wenn es draußen kühler und dunkler wird. Eine Möglichkeit dafür hab ich gefunden: Mit würzigwarmen Gerichten hat man den Sommer zumindest eine kurze Weile auf der Zunge. Mein Lachs mit Parmesan-Kräuter-Kruste schmeckt nämlich schwer nach Strand und Urlaub und Sonne.

Lachs mit Kräuterkruste 5

Zutaten (für 2 Sommersehnsüchtige):
2 kleine Lachsfilets (TK oder frisch)
3 EL frisch geriebener Parmesan
3 EL Semmelbrösel
4 EL Olivenöl
1 EL Gewürzmischung „Korsika“*
4 EL Creme Fraiche
100 ml Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer
dazu: Pellkartoffeln

Anleitung:
1. Pellkartoffeln kochen und schälen.
2. Lachs ggf. auftauen. Parmesan mit Semmelbröseln und Olivenöl in einer Schüssel so lange verrühren, bis Brösel entstehen. Falls die Masse zu trocken ist, noch etwas Olivenöl dazugeben.
3. Lachs in eine Auflaufform setzen und die Brösel oben drauf setzen (wenn etwas daneben in die Form bröselt ist es nicht schlimm). Im Ofen bei 180°C ca. 15 Minuten garen bis die Kruste schön goldbraun geworden ist.
4. Aus Creme Fraiche, Gemüsebrühe und Salz und Pfeffer eine Soße anrühren und auf den Boden der Auflaufform geben. Weitere 10 Minuten in den Ofen.
5. Lachs auf einem Teller mit Soße und Kartoffeln anrichten.

Dauert: 40 Minuten

Mein Fazit:
Zubereitung:
Hätte ich gewusst, wie einfach so eine Kräuterkruste gemacht wird, hätte es das sicher schon häufiger bei mir gegeben. Wichtig ist, dass ihr gute Zutaten verwendet, also wirklich frisch geriebenen Parmesan, gutes Olivenöl und eine Bio-Kräutermischung ohne Zusatzstoffe. Dann bekommt ihr einen sagenhaft knusprigen Lachs, den man auch ohne Soße essen könnte. Aber als Schwabe muss es für mich trotzdem noch die leichte Creme Fraiche-Sauce sein.
Geschmack: Wohooo, Geschmacksfeuerwerk! Die knusprige Kruste steckt voller Aromen: Rosmarin und Basilikum, aber auch der Parmesan und das Olivenöl verwandeln den Lachs in ein Souvenir von der französischen Insel.

Lachs mit Kräuterkruste 4

Lachs mit Kräuterkruste 3

*Hinweis: Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Lebensbaum. Über die Kooperationsanfrage habe ich mich besonders gefreut, weil ich die Produkte von „Lebensbaum“ bereits bei Foodbloggercamp in Reutlingen kennenlernen durfte und besonders von den geschmacksintensiven Tees schwer begeistert war. Lebensbaum hat eine neue Gewürzreihe herausgebracht: Die Entdecker-Küche. Darin finden sich 12 verschiedene Gewürzwelten, wovon ich die 4 mediterranen Sorten testen durfte.

teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation