Sobald es draußen kühl und neblig wird und in der Luft wieder der rauchige Geruch der Kamine liegt, bekomme ich so einen Drang… ich will Plätzchen backen! Dieses Jahr habe ich mir aber vorgenommen, frühestens Anfang November mit der Weihnachtsbäckerei zu beginnen (Vorfreude ist ja schließlich die größte Freude). Ich nutze deshalb etwas anderes um meine eichhörnchenartigen Winterzwänge zu überbrücken: Halloween! Meine Kolleginnen und Kollegen im Büro werde ich nämlich nächste Woche mit süßen Schoko-Knusper-Gespenstern verwöhnen. Sind dank „Geheimzutat“ Nutella schnell gemacht und superlecker.

Schoko Gespenster 1

Zutaten (für ca. 40 Geisterchen):
250g Mehl
90g Zucker
70g Butter
1 TL Backpulver
1 Ei
30g Schokoaufstrich (z.B. Nutellla)
1 EL Kakao (ungesüßt)
30g weiße Kuvertüre

Anleitung:
1. Mehl, Backpulver, Kakao, Zucker, Ei, Butter und Schokoaufstrich zu einem Knetteig verarbeiten. Teig 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
2. Teig in Portionen zerteilen und so nach und nach mit etwas Mehl ausrollen und mit einem passenden Ausstecher (ich habe den von Wilton*) kleine Gespenster ausstechen. Auf ein Backblech mit Backpapier (oder Backfolie) legen und im Ofen bei 200°C 12-15 Minuten backen.
3. Kuvertüre hacken und im heißen Wasserbad schmelzen. In eine kleine Spritztülle geben (ich nutze dafür gern den Deko-Füller*) und vorsichtig Augen und Mund auf die Kekse spritzen. Gut abkühlen lassen und in einer Dose aufbewahren.

Dauert: 45 Minuten (plus eine Stunde im Kühlschrank)

Mein Fazit:
Zubereitung:
Das Grundrezept (ohne Kakao und Nutella) mache ich immer wieder, weil der Teig gut zu verarbeiten ist (nix klebt oder krümelt) und die Kekse wunderbar knusprig werden. Man kann es dann mit Aromen, Nüssen oder anderen Zutaten immer wieder beliebig abwandeln und seiner Kreativität vollen Lauf lassen.
Geschmack: Erste Kostprobe durch meinen Schatz (der ja eigentlich keine süßen Sachen mag) bestanden! „Hmmmm, die sind ja wirklich lecker!“. Der pure, schokoladige Geschmack und das Knuspererlebnis haben bereits überzeugt!

Schoko Gespenster 2

Schoko Gespenster 3

Hinweis: Mit dem Rezept nehme ich am Blogevent „Sweet sweet Halloween“ von Rock and Owl teil. Falls ihr auch schon im Halloweenfieber seid und fleissig gruselige Naschereien zaubert, könnt ihr noch bis zum 31.10. am Blogevent teilnehmen.

Banner*Affiliate Links

teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someone

4 Thoughts on “Schoko-Knusper-Gespenster

  1. Liebe Julia, vielen lieben Dank für deinen tollen Beitrag! Ich liebe Nutella, also ein perfektes Rezept für mich 😉
    Deine süßen Gruselgespenster sind gleich in der Galerie, ich drücke dir ganz fest die Daumen! ♥
    Herzliche Grüße,
    Tanja von Rock and Owl Blog

  2. Die sind ja wirklich sehr süss geworden, und lecker sehen sie auch aus;)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

  3. Nadine on 16. Oktober 2017 at 14:36 said:

    Hallo Julia, tolles Rezept, danke!! Meinst, das kann ich auch mit den Zwillingen backen? Also schon mal üben für Weihnachten? Oder endet das in einer Sauerei? LG Nadine

    • Huhu Nadine,

      klaro, das klappt bestimmt. Ich hab mit Max auch schon gebacken, er hat natürlich mehr rumgematscht oder Teig gegessen, aber immerhin war er beschäftigt 🙂
      Der Teig lässt sich toll verarbeiten, die Sauerei dürfte sich in Grenzen halten.

      Liebe Grüße
      Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation