In 4 Wochen ist schon Weihnachten! Dieses Jahr beginne ich früh mit der Geschenkesuche, in der Hoffnung den Vorweihnachts-Stress damit ein bisschen zu reduzieren. Mit Geschenken für Erwachsene tue ich mich immer besonders schwer, irgendwie hat ja jeder schon was er braucht und wenn sich jemand etwas wirklich wünscht, kauft er sich das einfach. Deshalb versuche ich immer besonders persönliche Geschenke zu finden, von Herzen kommend, gerne auch selbstgemacht. Vielleicht inspiriert euch ja meine neueste Entdeckung für Weihnachten: Ein personalisiertes Memory mit eigenen Fotos! Das kann man jetzt nämlich schnell und unkompliziert online selbst kreieren.

Eigentlich ein Kinderspiel, wird Memory plötzlich auch für Erwachsene interessant, wenn die eigenen Fotos darauf abgebildet sind. Die Möglichkeiten für ein solches Fotogeschenk sind grenzenlos: Ein Freundememory mit gemeinsamen Partyfotos für die beste Freundin, ein Familienmemory mit Fotos aus der Kindheit für die Schwester oder Eltern oder wie wäre es mit einem „Liebesmomente“-Memory mit Urlaubsfotos für den Liebsten? Ich habe mich natürlich für ein Genuss-Memory entschieden, mit Bildern der beliebtesten Kochliebe-Rezepte. Wie das Ergebnis geworden ist und wie die Bestellung so abläuft, könnt ihr nun hier nachlesen.

Memory 6

Bestellung:

Das Fotomemory könnt ihr online als „my Memory“ unter myravensburger.com* bestellen. Es gibt verschiedene Größen, ich habe mich für die 48-Karten-Variante entschieden. Da bei Memory ja jedes Motiv doppelt vorkommt, benötigt man nur halb so viele Fotos, wie es Karten gibt. Ich habe also 24 Fotos ausgewählt. Die Erstellung des Memorys ist total easy. Nur die Bilder hochladen, Bildausschnitt wählen und eventuell bearbeiten (könnt ihr alles direkt online tun, es gibt auch verschiedene Filter) und schließlich entscheidet ihr euch noch für ein Verpackungsdesign. Schon fertig!

Das Spiel:

Schon zwei Tage später kam das Memory bei mir an. Beim Auspacken war ich ganz aus dem Häuschen. Ein eigenes Kochliebe-Memory!!! Die „Schachtel“ ist eine hochwertige Metallbox und schon vom Cover leuchten einem die ersten eigenen Fotos entgegen. In der Schachtel befinden sich eine Spielanleitung und die Memory-Karten. Auf der Rückseite ist wie beim Spiel meiner Kindheit der Ravensburgerschriftzug. Und vorne meine Fotos in sehr guter Auflösung und leuchtenden Farben. Falls ihr euch auch für ein Genuss-Memory entscheidet, denkt daran, auch das ein oder andere Foto von euch oder eurer Küche mit einzubauen. Das macht es noch persönlicher.
Kaum ausgepackt, wurde sofort ein Mitspieler zu einem Match gezwungen (räusper… mein Mann… räusper). Hach, da kommen Kindheitserinnerungen hoch. Alle Karten werden mit der Rückseite nach oben auf den Tisch gelegt und zum Mischen darf man sie wild auf dem Tisch verteilen. Wisst ihr noch, wie man es spielt? Genau, man deckt immer zwei Karten auf. Hat man zwei Gleiche, darf man diese zu sich nehmen und gleich nochmal aufdecken. Wenn nicht, kommt der Andere dran. Wer am Ende die meisten Karten hat, gewinnt. Glaubt mir, das macht auch als Erwachsener Spaß. Naja. So lange man nicht mit einem Kind spielt, dass sich alles viel besser merken kann. Dann hört der Spaß auf.

Gewinnspiel:

Ihr könnt einen Gutschein für ein 1000teiliges personalisiertes Puzzle gewinnen. Schreibt mir dafür per Kommentar unter diesen Beitrag was ihr als Motiv für das Puzzle wählen würdet. Einsendeschluss ist Donnerstag, der 03.12.2015, 18 Uhr.

Den Gewinner werde ich per Losziehung bestimmen und dann hier unter diesem Blogpost und auf Facebook bekannt geben. Ihr habt dann eine Woche Zeit, mir eure E-Mailadresse zu schicken. An diese sende ich schließlich den Gutscheincode mit dem ihr eure Puzzle bestellen könnt. Der Gutschein ist einlösbar bis zum 31.1.2016.

Mein Fazit:

Mag sein, dass da mein kindisches Ich aus mir spricht, aber ich mag das Kochliebe-Memory sehr. Der Spielspaß steht hier aber sogar für mich an zweiter Stelle, denn das Spiel sieht einfach hübsch aus und es macht Spaß, die eigenen Fotos auf den Karten anzusehen. Ich hab beim Spielen gleich wieder Hunger bekommen und der Mann meinte „Das könnten wir auch mal wieder kochen… und das auch…“. Der Preis (29,99€ plus Versand) ist meiner Meinung nach ok, da das Spiel wirklich hochwertig ist und die gedruckten Bilder eine gute Qualität haben. Fast zu schön zum Verschenken. Ich habe jedenfalls beschlossen das Kochlie.be-Memory für mich zu behalten und für meine Liebsten lieber neue Varianten zu bestellen. Der Name des Spiels „Memory“ bedeutet ja nichts anderes als Erinnerung und geliebte Erinnerungen sind ja wohl das perfekte Geschenk.

Memory 7

Memory 5

*Werbung
#Fotomemory #Fotogeschenk

Nachtrag: Das Gewinnspiel ist zu Ende und meine Glückfee war dieses Mal… der Computer! Ich wollte es ganz fair gestalten und habe deshalb einfach die Zahl der eingereichten Kommentare in einen Zufallsgenerator eingegeben und dann die Stelle (von alt nach neu sortiert) ausgewählt. Das heißt, der Gewinnkommentar ist mit Zahl 11 von „Wos zum Essn“. Schickst du mir bitte noch deine E-Mailadresse an julia@kochlie.be, damit ich dir den Gutscheincode für das Puzzle zusenden kann?

teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someone

18 Thoughts on “Für Spielkinder: Kochliebe-Memory (mit Gewinnspiel)

  1. Tina Stahlschmidt on 23. November 2015 at 9:47 said:

    Hallo, ich würde es gerne für meinen Mann machen mit ganz vielen Bildern die unsere Kennelerngeschichte zeigen bis zum heutigen Tag . Es sind einige tolle Erinnerungen entstanden seitdem wir uns 1996 kennengelernt haben und drei wunderbare Kinder die dann die Geschichte von mama und Papa imemr mit uns gemeinsam erleben könnten 🙂 Liebe Grüße

  2. Das ist ja mal ein tolles Gewinnspiel! Ich würde mir ein Bild von meinem Freund vor seinem Lieblingsmotiv (BigBoy- ein Zug) wünschen…

  3. Sowas habe ich ja noch nie gesehen, finde die Idee dahinter richtig toll und auch als Erwachsener wird man ganz schnell wieder in die eigene Kindheit zurückgeworfen. Genial <3 Ich glaube mir leerem Magen sollte man das Memory allerdings nicht spielen 😉
    Liebste Grüße

  4. Oh Julia, das ist ja eine ganz zuckersüße Idee.

    Ich hab auch gleich spontan 2 Menschen im Kopf, denen ich eventuell so ein Memorie machen würde.
    Für das personalisierte Puzzle würde ich ein Foto vom Blog verarbeiten. Wahrscheinlich das mit den Mini Pavlovas, das mag ich aktuell am Liebsten.
    Deswegen würde ich mich sehr freuen, wenn es klappt.

    Süße Grüße,
    Jessi

  5. Stefanie on 23. November 2015 at 12:47 said:

    Das ist ja eine schöne Idee. Ich würde dies mit Fotos von meinen Patenkinder gestalten. Dies würden die beiden Mäuse dann als Geschenk bekommen. Das Memory Spiel steht hoch im Kurs bei den beiden. Eine ganz tolle Idee Julia.

  6. cool, wir lieben puzzlen, also besonders ich^^ als motiv würde ich mir was aus dem fundus meines freundes aussuchen, der beruflich und privat zeichnet, zeichnet, zeichnet <3
    das memory ist echt super! wäre auch ne tolle geschenkidee, hmm ^_^
    liebe grüße,
    sabine

  7. Ich würde ein Bild von mir nehmen *hust* und es dann meiner Mum, die gerne puzzelt, zu Weihnachten schenken!

    Tolle Idee, gefällt mir!!

    LG Anny

  8. Ein schönes Urlaubsfoto aus unserem Sommerurlaub.

  9. Liebste Julia,

    was für eine hübsche Idee… mein Freund und ich spielen ab und an Memory, und ein solches mit Fotos aus unserem Leben wäre ja wirklich ein tolles Geschenk. 🙂

    Auf das Puzzle würde ich ein schönes Foto von mir drucken lassen und es meinem Liebsten zu Weihnachten schenken. Er hätte sicher lange „Freude“ daran, weil er so überhaupt nicht geduldig ist *fies 😉

    Liebe Grüße, Tina

  10. Pe Okin on 24. November 2015 at 19:44 said:

    Da meine Tochter am Wochenende auszieht und sich für Ihre Studentenbude tatsächlich ein paar Familienbilder wünscht, würde ich eine Collage aus Alten Familienfotos machen. Puzzeln hat sie schon als Kind geliebt und so könnten wir mehrere Fliegen mit einer Klappe erledigen. Und evtl. könnte es sogar noch als Weihnachtsgeschenk klappen, das wäre cool!

    Liebe Grüße
    Petra

  11. Maren on 25. November 2015 at 8:01 said:

    Das finde ich eine großartige Idee zum verschenken. Wir sind erst recht frisch verheiratet und ich würde unsere schönsten hochzeitsbilder von unserer Kochzeit ( bei uns dürften die Gäste unser Menü kochen ) als Memory machen wollen und dieses dann am heiligen Abend mit der Familie gemeinsam spielen, während wir unser hochzeitsmenü nachkochen.

    liebe Grüße aus Hamburg
    Maren ( & Adamou )

  12. Franziska on 28. November 2015 at 10:34 said:

    Ich finde Naturbilder sehe schön. Blumen Sonne – mein Garten!

  13. Renate Busch on 30. November 2015 at 17:36 said:

    Meine Border Collie Hündin Nele beim spielen.

  14. Nicole on 30. November 2015 at 18:03 said:

    Sehr gerne ein Puzzle von meinen 3 Kindern das wäre das größte Geschenk für meinen Mann

  15. Ann-Kathrin on 30. November 2015 at 20:43 said:

    Ich würde Bildern von mir, meiner Familie und meinen Katzen aussuchen und das Memory verschenken!

  16. Stefan Doblinger on 1. Dezember 2015 at 10:34 said:

    Hallo das is super mein kleiner spielt die so gerne als Motiv was schönes Berge Meer
    eine schöne Zeit
    stefan

  17. Wooooooh, gewonnen, wie cool, vielen Dank 😀

  18. Ja! Ich habe das spiel vorletze Woche gespielt. Nicht was für Leute mit wenig Speicher :))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation