Ich habe ein dunkles Geheimnis. Ihr dürft es keinem erzählen. Es verbirgt sich in meiner Speisekammer. Dort lagert nämlich mein geheimer Schokovorrat. Ein paar Täfelchen dunkles zartschmelzendes Glück sind dort immer gelagert, bereit für akute Notfälle oder plötzlich aufkommende Naschsucht. Und ab und zu landet die gute Schokolade auch mal in meinen Backkreationen. Für die Hochzeit meines besten Freundes habe ich zwei meiner Lieblingsdesserts kombiniert: Fluffiges Mousse au Chocolat und zarter Schokokuchen – vereint zu einem perfekten Cupcake, süß wie die Liebe und sündhaft lecker!

Zutaten (für 24 große oder 50 kleine Cupcakes):
für die Muffins:
250g weiche Butter
300g Zucker
geriebene Vanille (z.B. aus Vanillemühle)
1 Prise Salz
8 Eier
300g Mehl
100g Speisestärke
1 Päckchen Backpulver
2 EL Kakao
125 ml Milch
Mousse-Topping:
200g dunkle Schokolade
3 Eier
200 ml Sahne
40g Zucker
50 g Butter
100g cremige Schokolade (z.B. Lindt Hello Sundae Choco*)
4 EL Zuckerherzchen

Anleitung:
1. Butter, Zucker, Vanille und Salz schaumig rühren. Eier nach und nach zugeben. Mehl mit Stärke, Backpulver und Kakao vermischen und unterrühren. Anschließend die Milch zugeben.
2. Ein Muffinbackblech mit Papierförmchen auslegen. Den Teig in die Förmchen füllen und im Ofen bei 180°C 20-25 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Anschließend gut auskühlen lassen.
3. Für die Mousse die Eier trennen, Eiweiß und Sahne separat steif schlagen. Butter und dunkle Schokolade  im Wasserbad schmelzen. Eigelb in einer großen Schüssel mit 2 EL heißem Wasser cremig schlagen, den Zucker einrühren bis die Masse hell und cremig ist.
4. Die geschmolzene Schokolade unterheben, anschließend sofort Eischnee und Sahne von Hand unterziehen. Die cremige Schokolade hacken und unter die Mousse mischen. Im Kühlschrank eine Stunde kühl stellen, dann in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle füllen und auf die Muffins spritzen. Mindestens eine weitere Stunde kühl stellen und mit Zuckerherzchen bestreuen.

Dauert: 45 Minuten (plus 25 Minuten im Ofen, plus 2 Stunden im Kühlschrank)

Mein Fazit:
Zubereitung:
Wenn man richtig gute Zutaten verwendet, wird das Ergebnis fast automatisch lecker. Die Muffins sind besonders schnell gemacht und würden auch ohne Topping lecker schmecken, aber das Mousse ist eben das Tüpfelchen auf dem i. Wie man Mousse au Chocolat zubereitet, bleibt jedem selbst überlassen, die Thermi- oder CC-Anhänger haben da ja sowieso ihre Geheimrezepte und manche nehmen dafür lieber eine Fertigmischung (hier kann ich die von Backkonzepte wirklich empfehlen). Die hier im Rezept angegebene ist die klassische mit Ei, die aber besonders fluffig wird. 
Geschmack:
Schokoooooo-Power! Die Mousse-au-Chocolat-Cupcakes werden so herrlich schokoladig, dass jeder Chocoholic sofort zugreifen muss. Das Mousse ist fluffig locker und bekommt durch die cremigen Schokostückchen einen besonderen Crunch.

Mousse au Chocolat Cupcakes 6

PS: Mit diesem Rezept nehme ich am Blogevent „Rezepte gegen den Herbstblues“ vom Kochmädchen teil. Denn was hilft besser gegen schlechte Laune als Schokolade?

Banner-Blogevent_Rezepte-gegen-den-Herbstblues*Hinweis: Die Schokolade wurde mir von Lindt kostenlos zum Testen zur Verfügung gestellt. Meine Meinung bleibt davon natürlich unbeeinflusst.

teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation