Der Dezember hat eben erst begonnen und ich bin sowas von im Weihnachtsfieber. Das Haus ist dekoriert, Adventskalender gebastelt und in der Speisekammer türmen sich die Dosen voller süßer duftender Plätzchen-Leckereien. Für letzteres sind es jedes Jahr ein paar Klassiker und einige Neukreationen. Für Maras Blogevent „Christmas Time 2015“ habe ich mir dieses Jahr etwas ganz besonderes ausgedacht: Plätzchen die gleichzeitig süß und salzig schmecken! Die Knusperecken mit Amaranth und Schokolade enthalten nämlich auch einen Hauch Fleur de Sel und bieten der weihnachtlich verwöhnten Zunge so tolle Gegensätze. 

Amaranth Ecken 2

Zutaten:
100g Zucker
50 g Honig
100g Butter
150ml Sahne
150g gehobelte Mandeln
125g gepuffter Amaranth
300g gehackte Zartbitterschokolade
1 gestrichener TL Fleur de Sel (oder normales Salz)

Anleitung:
1. Zucker mit Honig und Butter in einem Topf unter ständigem Rühren karamellisieren lassen. Sahne dazugeben und unter Rühren weitere 2 Minuten kochen lassen.
2. Gehackte Schokolade, Mandeln und Amaranth unterheben und so lange rühren bis die Schokolade geschmolzen ist und sich eine gebundene Masse gebildet hat.
3. Masse auf ein Blech oder eine Silikonform (25×30 cm) streichen und mit den Händen fest zusammendrücken. Im Ofen bei 200°C 15 Minuten backen und sofort mit Fleur de Sel bestreuen.
4. Wenn die Masse abgekühlt ist, mit einem scharfen Messer in Ecken schneiden.
Amaranth Ecken 1
Dauert: 30 Minuten (plus 15 Minuten im Ofen)

Mein Fazit:
Zubereitung: Bröselgefahr! Ich hatte das Rezept zuerst mit 100g Schokolade ausprobiert, dann zerbrach mir aber leider alles beim Zerschneiden. Ist aber gar nicht schlimm, ich hab alles wieder zurück in die Rührschüssel gebröselt und weitere 200g geschmolzene Schoki dazu gegeben. Danach hielt die Masse gut zusammen und nach dem Erkalten war auch das Schneiden in Ecken kein Problem mehr. Seid bitte auch vorsichtig mit dem Salz. Wenn ihr da zuviel erwischt, wird aus dem angenehmen „Hauch“ Fleur de Sel schnell ein ungenießbarer Geschmack, den ihr nicht mehr herausbekommt. Also einfach ans Rezept halten, dann passiert nix 🙂
Geschmack: Yep! Das ist mal ein besonderer Geschmack! Bei aller Liebe zu den Klassikern bin ich ja immer auf der Suche nach neuen Geschmackserfahrungen. Und diese Amaranth-Ecken gehören definitiv dazu. Auch meine Testessser in der Familie und Büro waren sehr positiv überrascht und mochten den süß-salzigen Kontrast gerne.

Amaranth Ecken 3

Amaranth Ecken 4

Hinweis: Mit diesem Blogbeitrag nehme ich am Blogevent „Christmas Time 2015“ der wunderbaren Mara (Life is full of goodies) teil. Mara wünscht sich für ihr Weihnachts-Event ganz viele süße weihnachtliche Rezepte. Bitteschön, kann sie haben 🙂 Auch wenn meine Knusperecken einen Hauch Salz enthalten sind sie natürlich größtenteils süß und so perfekt für alle Naschkatzen unterm Tannenbaum.

K1600_Christmas-Time1

teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someone

One Thought on “Amaranth-Schoko-Ecken mit Fleur de Sel

  1. Mhh lecker, ich finde solche süß-salzig Kontraste immer total spannend 🙂 Hört sich sehr gut an!
    LG Farina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation