Wahre Osterhasen lieben Karotten. Und Osterhäsinnen lieben mein pinkes Rübli-Gratin. Es sieht nicht nur hübsch aus mit seiner knalligen Farbe, es schmeckt auch fantastisch durch drei Sorten Rüben und Kartoffeln. Damit lockt ihr jedes Häschen aus seinem Versteck hervor!

Rübli Collage

Zutaten (für 4 pinke Teller):
3 Kartoffeln
2 Pastinaken
3 Karotten
2 Knollen rote Beete
200 ml Sahne
100 ml Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer, Muskatnuss
200g Gouda

Anleitung:
1. Alles Gemüse schälen und in feine Scheiben schneiden (geht am besten mit der Küchenmaschine oder einer passenden Reibe).
2. Die Scheiben ziegelartig Schicht für Schicht in eine Gratinform legen.
3. Sahne mit Brühe und Gewürzen vermischen und über das Gemüse gießen.
4. Gouda reiben und über das Gratin verteilen.
5. Im Ofen bei 180°C (Ober/Unter-Hitze) 45 Minuten auf mittlerer Schiene backen.
Rübli Auflauf 1

Dauert: 30 Minuten (plus 45 Minuten im Ofen)

Mein Fazit:
Zubereitung:
Fürs Scheiben-Schneiden des Gemüses lohnt es sich mal wirklich die Küchenmaschine anzuschalten! Wer das nicht kann oder will, wird eine Weile beschäftigt sein. Beim Arbeiten mit der roten Beete Handschuhe tragen, sonst gibts pinke Finger! Der Rest der Zubereitung ist dafür superleicht, das meiste macht der Ofen.
Geschmack: „Mümmel Mümmel“ sagt die Osterhäsin, was soviel wie „Superlecker“ bedeutet 🙂 Die Aromen der verschiedenen Rübensorten vermischen sich toll mit der Kartoffeln und ergeben mit der sahnigen Sauce ein richtig tolles Geschmackserlebnis. Der Käse wird zu einer knusprigen Decke, wer ihn lieber cremig mag, sollte ihn erst nach 30 Minuten im Ofen dazugeben.

Rübli Auflauf 2

Rübli Auflauf 3

Rübli Auflauf 4

Rübli Auflauf 5

teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someone

One Thought on “Rübli-Gratin für Osterhäsinnen

  1. Also das sieht so appetitlich aus.Den mache ich morgen. Gruß Katrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation