Ich bin ganz ehrlich, den Kuchen hab ich nur gebacken, weil ich endlich mal was mit dem Päckchen Mohn backen wollte, das schon seit einer ganzen Weile bei mir herumsteht. Da fielen mir diese süßen Teilchen ein: Böhmische Kolatschen. Warum nicht gleich einen Kuchen daraus machen, das hab ich noch nie irgendwo gesehen?

Kolatschen Kuchen 1

Zutaten (für 1 großen böhmischen Kuchen):

für den Teig:
500g Mehl
1/2 Würfel Hefe
250g Milch
80g Butter
70g Zucker
1/4 TL Salz
1 Ei
Schale einer abgeriebenen Bio-Zitrone
für den Quark-Belag:
30g Butter
90g Zucker
300g Quark
1 Ei
15 Speisestärke
etwas Rum
für den Mohn-Belag:
250g gemahlener Mohn
100g Zucker
2 EL Semmelbrösel
250ml Milch
200g Pflaumenmus

Anleitung:

1. Mehl in Schüssel mit Hefe und 100 ml Milch verrühren. Zugedeckt etwa 10 min ruhen lassen, dann 150 ml Milch, die 70 g Zucker, die flüssige Butter, das Salz, die Zitronenschale und das Ei zugeben und zu einem glatten Teig kneten. Zugedeckt bis zur doppelten Größe gehen lassen.
2. Für den Quarkbelag das Eiweiß steif schlagen. In einer anderen Schüssel die Butter mit dem Zucker cremig rühren, den Quark zugeben und alles glatt rühren. Das Eigelb, die Speisestärke und den Rum untermischen. Dann den Schnee unterheben.
3. Für den Mohnbelag, Mohn, Zucker, Semmelbrösel mischen, 1/4 l kochende Milch darüber gießen, unter Rühren erneut kurz aufkochen.
4. Backofen auf ca. 200 Grad vorheizen. Den gegangenen Hefeteig rund ausrollen und in einer Springform (mit Backpapier ausgelegt) am Rand hochziehen. Die  Quarkmasse darauf verteilen. Dann die Mohnmasse mit Hilfe eines Teelöffels in Klecksen darauf geben. Dazwischen immer wieder einen Klecks Pflaumenmus geben. 35-40 min backen. Wenn der Rand goldgelb ist und die Quarkmasse leicht fest, sind sie fertig.

Dauert: 30 Minuten (plus 2 Stunden Gehzeit und 40 Min im Ofen)

Mein Fazit:

Zubereitung: Die Umsetzung war gar nicht so schwer, da man ja nur die einzelnen Komponenten (Teig, Quarkmasse und Mohnmasse) vorbereiten und zusammenführen muss. 
Geschmack:
Yay! Endlich wieder eine richtig gelungene Eigenkreation. Ich weiß, man soll sich ja nicht selbst loben, aber dieser Kuchen ist super geworden! Noch viel saftiger als die Teilchen und auch optisch macht er schwer was her. Werd ich wieder backen!

Kolatschen Kuchen 4

Kolatschen Kuchen 6

Kolatschen Kuchen 2

teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someone

4 Thoughts on “Böhmischer Kolatschen-Kuchen

  1. Hmmmm Mohn ist ja eh voll lecker.
    Bei dem ‚Mohnkuchen den meine Schwägerin immer macht könnt eich nur den Mohn Löffelweise runteressen und den Boden dann einfach übrig lassenXD

    Probier ich auf jeden Fall mal aus dein Rezept 🙂

    Viele liebe Grüße

    Franzy

  2. Andrea Bayerl on 9. November 2016 at 22:24 said:

    Also zu dem Böhmischen Kolatschenkuchen: ich kenne den auch als Klecksleskuchen. Es war der Lieblungskuchen meines Vaters der aus dem Sudetenland stammte.
    Hefeteig, Mohn, Quarkmasse und Pflsumenmus. Allerdings diese 3 Sachen im Wechsel in kleinen Klecksen. Zu oberst kommen noch Streusel. Dann backen. Schmeckt superlecker.

    • kochliebe on 10. November 2016 at 10:06 said:

      Liebe Andrea,
      der Klecksleskuchen klingt ja auch lecker. Meine Schwiegeromi kam aus dem Sudetenland, die hätte das Rezept sicher noch gekannt.
      Danke für die schöne Idee!

      Liebe Grüße
      Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation