Oh, es gab schon eine Woche nix mehr mit Kürbis auf dem Blog 🙂 Weiter geht der Kürbiswahnsinn! Letztes Jahr gab es den orangen Gesellen in meiner Küche meist herzhaft, jetzt mache ich ihn mal süß, nämlich in einem kernig-saftigen Kürbis-Crumble-Apfelkuchen! Der ist nur ein wenig orange und schmeckt nur ganz leicht nach Kürbis, hat aber eine fantastische Konsistenz!

kuerbis-crumble-apfelkuchen-5-2

Zutaten (für 1 leckere Springform 26cm):

250g Dinkelmehl (+100g)
80g gemahlene Mandeln
80g Zucker
120g Butter
1/8 Hokkaido-Kürbis
1kg säuerliche Äpfel
50g Zucker
Puderzucker

Anleitung:

  1. Kürbis mit etwas Wasser in einem Topf weich dünsten. Wasser abgießen und mit einer Gabel zerdrücken. Mehl mit Mandeln, Zucker, Butter in Flöckchen und Kürbis zu einem festen Teig vermengen.
  2. Die Hälfte des Teigs wegnehmen und ausrollen. Springform mit Backpapier auslegen und Teig am Boden festdrücken. Restlichen Teig zu Streuseln verarbeiten: Kneten und so lange Mehl teelöffelweise dazugeben bis er sich in Streusel zerteilt.
  3. Apfel schälen, entkernen und in Würfel schneiden. Auf den Teigboden geben, mit Zucker bestreuen und schließlich die Teigstreusel darüber verteilen.
  4. Im Ofen bei 200°C 30 Minuten backen. Abkühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen.

Dauert: 30 Minuten (plus 30 Minuten Backzeit)

Mein Fazit:

Zubereitung: Ich mag das, wenn man zum Backen nur eine Schüssel braucht und trotzdem verschiedene Schichten im Kuchen hat. Durch das Zugeben von mehr Mehl zu Teig wird aus dem festen Teig eine krümelige Konsistenz, die sich super für die Crumbles eignet.
Geschmack: Dinkel und Kürbis lassen den Teig sehr kernig werden, was eine super Basis für den fruchtigen Apfelkern bildet.

kuerbis-crumble-apfelkuchen-3

kuerbis-crumble-apfelkuchen-1

kuerbis-crumble-apfelkuchen-4

kuerbis-crumble-apfelkuchen-2

 

teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someone

One Thought on “Kürbis-Crumble-Apfelkuchen

  1. Sabrina on 21. Oktober 2016 at 8:53 said:

    Mhh der sieht wirklich lecker aus, den werde ich gleich heute backen! Wieviel Gramm sind denn ungefähr 1/8 Hokkaido-Kürbis?

    Danke!

    Lg Sabrina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation