Uuuuh, wie schade. Mein geliebtes Serien-Blogevent #ichbacksmir geht zu Ende. Die liebe Clara von Tastesheriff verkündet nun seit fast 3 Jahren jeden Monat ein neues Thema, zu dem sich Blogger kreativ ausleben können. Für die vorletzte Runde wünscht sie sich nun alles zum „Adventskaffee“. Nichts lieber als das, bei mir gibt es dieses Jahr für alle lieben Gäste verschiedene Plätzchen, zum Beispiel diese feinen Kulleraugen mit Sesam im Teig und Cassis in der Füllung.

engelsaugen-sesam-1

Zutaten (für 80-90 Äuglein):

350g Weizenmehl
50g Sesam
3 Eigelb
50g Honig
100g Zucker
200g Butter
50g Erdnussbutter
150g Cassis-Konfitüre (schwarze Johannisbeere
Puderzucker

Anleitung:

1. Alle Zutaten (außer Konfitüre und Puderzucker) zu einem glatten Teig verarbeiten. Im Kühlschrank eine Stunde ruhen lassen.
2. Teig zu Rollen formen um viele gleich große Stücke schneiden zu können.
3. Teigstücke zu kleinen Kugeln formen und ein großes Loch hineindrücken. Eventuell nochmal nachformen (kleine Risse lassen sich mit der Hand leicht reparieren).
4. Konfitüre mit 2 Teelöffeln vorsichtig hineinfüllen.
5. Auf einem mit Backpapier belegtem Backblech im Ofen bei 180°C ca. 18 Minuten backen.
6. Abkühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen. Eventuell nochmal etwas Konfitüre nachfüllen, falls sie zu sehr eingekocht ist.
In einer Dose luftdicht aufbewahren und ggf. vor dem Servieren nochmal mit Puderzucker bestreuen.

Dauert: 45 Minuten (plus 1 Stunde im Kühlschrank und 18 Minuten im Ofen)

Mein Fazit:

Zubereitung: Kulleraugen, Husarenkrapfen, Engelsaugen… egal wie man sie nennt, schmecken tun sie immer! Ich mache jedes Jahr eine andere Variante davon, hier auf dem Blog habe ich schon die Exotischen mit Kokos und Maracuja und die Klassischen mit Schlehenfüllung. Ihr könnt das Rezept immer wieder neu verändern, die Grundlage ist immer gleich.
Geschmack:
Der Sesam gibt dem Teig etwas wunderbar nussiges, das von den Erdnussbutter noch unterstützt wird. Dazu die fruchtige Johannisbeermarmelade – ein Gedicht!

engelsaugen-sesam-4

 

engelsaugen-sesam-5

ichbacksmir

 

teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someone

2 Thoughts on “Ich backs mir: Kulleraugen mit Sesam und Cassis

  1. Ein tolles Rezept!
    Schön das du dabei bist!
    Liebste Grüße, Claretti

  2. Ich liebe die klassischen Kulleraugen – bzw. Engelsaugen sagen wir bei uns – ja schon sehr! Mit Sesam und Cassis klingt das Ganze aber nochmal richtig, richtig lecker und ausgefallen! Tolle Idee!
    Liebe Grüße, Ina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation