Adventskalender sind so ein Thema bei mir. ICH LIEBE SIE! Schon als ich ein kleines Mädchen war, hatte ich immer mindestens zwei Adventskalender. Einen von meiner Oma (diese ganz einfachen mit Schokoladenfüllung) und einen von meiner Mama. Letzterer war natürlich besser, auch wenn ich diesen mit meiner Schwester teilen musste. Es waren kleine Stiefelchen aus Jutestoff mit Zahlen drauf, an einer Schnur befestigt und in jedem Stiefelchen steckte eine süße Überraschung. Keine langweilige Vollmilchschoki, sondern das gute Zeug! Gefüllte Kugeln mit Marzipan, Zapfen mit Blätterkrokant und Männchen mit Nougat. Mmmmh. Eine von uns bekam die geraden und eine die ungeraden „Türchen“. Hach. Was hab ich das geliebt. In den letzten Jahren haben wir den Spieß umgedreht und wir Schwestern haben für die Mama einen Adventskalender gebastelt. Prall gefüllt mit schönen und leckeren Sachen, die ihr Freude machen. Für uns gab es dafür einen dieser supergeilen Kalender mit Kosmetik drin.


Und jetzt wo ich selber Mama bin, konnte ich es nicht lassen und hab einen Kalender für das Käferle besorgt. Mit kleinen Pixie-Büchern, damit ich ihm jeden Tag bis Weihnachten vorlesen kann. Alles in allem sind jetzt aufs ganze Haus verteilt FÜNF Adventskalender an den Wänden. „Das ist aber viel.“ denkt jetzt die ein oder andere von euch. Quatsch. Adventskalender sind Vorfreude und Freude kann man NIE NIE NIE genug haben. Jawoll. Morgen darf ich endlich die ersten Türchen aufmachen.

Und weil ich Adventskalender so gern habe, freue ich mich sehr, dass ich ein Teil des Sugarprincess Christmas Cookie Clubs sein darf und sogar das erste Türchen des digitalen Adventskalenders befüllen durfte. DAS ERSTE! Das ist ja bekanntlich das Beste. Schaut unbedingt rüber, es lohnt sich. Es gibt nämlich auch mehrere Gewinnspiele mit superkalifragilistischtollen Preisen!
Jetzt verrate ich aber noch, was ich in Türchen 1 versteckt habe: Kirsch-Küsschen!!!  Meine Variation der beliebten Feenküsschen: Zarter Schoko-Mürbteigboden, darauf eine Kirschpraline und diese umhüllt von feinem marmoriertem Kirschbaiser.  Ganz viel Spaß beim Nachbacken und vor allem beim Öffnen eurer Adventskalendertürchen.

teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someone

3 Thoughts on “Kirsch-Küsschen | Zu Gast beim Sugarprincess Adventskalender

  1. Das sehe ich auch so – Adventskalender kann man nie genug haben! Bei uns hat jedes der sechs Kinder seinen eigenen Schokokalender, der Ritter auch, ich hab einen Gewürzkalender vom Ritter bekommen, wir haben einen Kalender mit Bildchen zum Öffnen und einen Familienkalender, in dem gemeinsame Adventsaktionen drin sind… 😀 Und dazu noch der SCCC! Hihihi.
    Hier auch nochmal lieben Dank dir für das süße erste Türchen und eine schöne Adventszeit für dich und deine Familie! <3
    Süße Grüße, Yushka

    • kochliebe on 1. Dezember 2016 at 19:14 said:

      Wow, 6 Kinder!!! Da ist was los an Weihnachten 🙂
      Gerne, freu mich, dass ich so spontan noch dabei sein durfte.

      Liebe Grüße
      Julia

  2. Hallo liebe Julia,
    Mönsch, sind die Kirsch-Küsschen schön! Mönsch, ist der ganze Blog schön! …also, das wußte ich vorher ehrlich gesagt auch schon, denn ich spickle hier ab und zu rein.
    Und jetzt erst recht, einem Weihnachtsmäuschen sei gedankt!

    Ganz liebe Grüße
    Simone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation