Lebkuchen ist nicht gleich Lebkuchen! Es gibt eine Fülle verschiedener Sorten, von den saftigen Elisenlebkuchen, über weiche Schüttellebkuchen bis hin zu den amerikanisch angehauchten Gingerbreads, also würzigen Honigkuchen mit Ingwer, vielen Gewürzen und Zuckerguss. Letztere habe ich nun in Form knuffiger Tigerenten gebacken. Damit  haben auch Kinder ihre Freude am Plätzchenteller!

tigerenten-lebkuchen-3

Zutaten (für 40 Tigerenten und ihre Freunde):

100g weiche Butter
80g Zucker
150g Zuckerrübensirup
1 Ei
400g Mehl
1 TL Natron
1 Prise Salz
1 EL gemahlener Ingwer
1 TL Lebkuchengewürz
Guss:
Puderzucker
Wasser

Anleitung:

1. Alle Zutaten (außer die für den Guss) zu einem glatten Teig verarbeiten. Im Kühlschrank über Nacht ruhen lassen.
2. Teig mit etwas Mehl ca. 5 mm dick ausrollen und Figuren (z.B. Tigerente und Co, *Ausstecher von Birkmann) ausstechen.
3. Auf einem mit Backpapier belegtem Backblech im Ofen bei 175°C ca. 10-12 Minuten hell backen. Sie dürfen noch etwas weich sein, werden dann beim Abkühlen fester.
4. Puderzucker mit Wasser zu einem sehr dickflüssigen Guss verrühren. In einen Spritzbeutel (ohne Tülle) geben und nur eine winzige Spitze abschneiden. Dann die gewünschten Muster auf die Kekse spritzen. Gut trocknen lassen (am besten mehrere Tage). In einer Dose luftdicht aufbewahren.

Dauert: 45 Minuten (plus 1 Nacht kühlen, 12 Minuten im Ofen und mehrere Tage trocknen).

Mein Fazit:

Zubereitung: Der Teig allein duftet schon wunderbar! Er ist auch kinderleicht zu verarbeiten, klebt und krümelt nicht und ist deshalb auch toll für Backsessions mit Kids. Das Verzieren mit selbstgemachtem Zuckerguss ist etwas frickelig, das würde ich dann selbst machen und den Kleinen statt dessen gekaufte Zuckerguss-Tübchen oder Lebensmittelstifte geben.
Geschmack: Ingwer und feine Lebkuchengewürze lassen jeden Keks zu einem Geschmackserlebnis werden. Wem der Zuckerguss zu süß ist, kann die Kekse ja rudimentär (z.B. nur mit Augen) verzieren.

tigerenten-lebkuchen-2

tigerenten-lebkuchen-4

tigerenten-lebkuchen-1

*Affiliate-Link: Wenn ihr über diesen Link etwas kauft, bekomme ich eine kleine Provision.

teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation