Ich bin wieder schwach geworden. Eigentlich darf ich mir ja keine neuen Kochbücher mehr zulegen, aber es gibt einfach so tolle, die MUSS ich  haben. Besonders begeistert hat mich in letzter Zeit ein „Bloggerbuch“. Gleich zwei meiner Lieblingsblogger haben sich nämlich gebattelt: In „Die Backchallenge – Eine Zutat, zwei Kreationen“* backen sich die bezaubernde Mara Hörner von lifeisfullofgoodies und the one and only Backbube Markus Hummel durchs Alphabet: Zu jedem Buchstaben gab es eine Zutat und dazu passend jeweils eine Backkreation von den beiden. Das Ergebnis ist ein vielseitiges und inspirierendes Backbuch, dass ich euch wärmstens empfehlen kann. Mein Lieblingsrezept daraus ist ein wirklich göttlicher Orangenkuchen, der ganz easy gebacken ist und alle am Tisch begeistert. Ein Exemplar des Buchs gibt es jetzt hier zu gewinnen.

Das Buch „Back Challenge“

Gleich auf den ersten Blick Griff fällt der Einband auf, der fühlt sich toll an, so eine griffige Oberfläche. Innen sieht man sofort, dass da zwei Profis am Werk waren: Herrliche fröhliche Foodfotos, die mir das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen. Sabbernd blätterte ich mich durch die Rezepte und bin überrascht: Die Zutaten zu den Buchstaben sind kein bisschen langweilig (hätte jetzt A wie Apfel usw. erwartet), sondern richtig exotisch: Mit Tee, Quinoa, Süßkartoffeln, Bier und Co haben es sich die beiden nicht gerade leicht gemacht für ihren Battle! Trotzdem sind die Rezepte kein bisschen gezwungen, alles liest sich amüsant und locker, als wären die Kuchen und Teilchen geradezu aus der Hand geflossen.

Ich habe jede Menge neue Ideen kennengelernt und bin schwer inspiriert, alles nachzubacken! Zum Beispiel die Earl Grey Donuts oder den Urweizen-Pie mit Kirschen und Birnen habe ich so noch nirgends zuvor gesehen. Ganz ehrlich, manche Sachen sind mir auf den ersten Blick zu abgefahren, aber da ich bisher noch nie schlecht mit einem Rezept der beiden lag, trau ich mich vielleicht doch noch ran, zum Beispiel an die Yuzu-Mohn-Muffins. So wirklich gebattelt haben sich Mara und Markus dann aber doch nicht. Glücklicherweise! Denn das Buch ist trotz zweier Autoren sehr harmonisch geworden. Das Buch werde ich sicher noch häufiger zur Hand nehmen um mich inspirieren zu lassen.

Und jetzt darf ich euch noch das Rezept für den göttlichen Orangenkuchen verraten, das Gewinnspiel findet ihr ganz unten am Ende des Beitrags.

Orangenkuchen mit Schokoguss (von Mara)

Zutaten (für eine Ringform mit 26cm Durchmesser):

250g Butter
280g Zucker
1 Prise Salz
300g gemahlene Mandeln
250g Mehl
1 P. Backpulver
5 Eier
2 Bio-Orangen
200g Schokokuvertüre (Zartbitter)
gehackte Nüsse (ich habe Paranüsse verwendet)
ein paar frische Orangenstücke (Deko)

Anleitung:

1.Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Ringform einfetten. Butter mit Zucker schaumig rühren, Salz, Mandeln, Mehl, Backpulver und Eier dazugeben und zu einem Teig verrühren.
2. Schale von den Orangen reiben (nicht das Weiße, das wird bitter!) und die Orangen schälen und das Fruchtfleisch pürieren. Schalenabrieb und Fruchtpüree zum Teig geben und alles gut verrühren.
3. Teig in die Ringform geben und 50-60 Minuten im Ofen auf mittlerer Schiene backen (Stäbchentest machen, wenn ihr unsicher seid, ob er durch ist). Kuchen abkühlen lassen und aus der Form stürzen.
4. Kuvertüre hacken und im Wasserbad schmelzen. Wie auf den Fotos zu sehen die Kuvertüre über den Kuchen sprenkeln und mit gehackten Nüssen bestreuen. Orangenstücke dekorativ oben auflegen.

Dauert: 30 Minuten (plus 60 Minuten backen)

Mein Fazit:

Zubereitung: Schon optisch macht der Kuchen echt was her, obwohl sowohl Zubereitung als auch die Deko unkompliziert und schnell gehen.
Geschmack:
Wie das duftet! Der Kuchen riecht herrlich nach frischen Orangen und Schokolade! Und so schmeckt er auch! Saftig, nussig, fruchtig uuuund schokoladig. Das ist mal ne Kombination! Mara, ich muss sagen, diese Kreation ist dir bombig gelungen! Jetzt muss ich natürlich noch Markus Kreation (Orangen-Shortbread) nachbacken um zu sehen, wer die Challenge beim Buchstaben O gewonnen hat 🙂

Gewinnspiel

Schreibt mir einen Kommentar, welches Koch- oder Backbuch euch im letzten Jahr am besten gefallen hat. Einsendeschluss ist Montag, der 6.2.2017, 18 Uhr. Gewinnen könnt ihr ein Exemplar der „Back Challenge“.

Teilnahmebedingungen: Ihr habt eine Adresse in Deutschland, an die der Preis verschickt werden kann. Eine Glücksfee wird die Gewinnerin/den Gewinner per Losziehung bestimmen und auf hier dem Blog (Nachtrag in diesem Post) und auf Facebook bekannt geben. Dann habt ihr eine Woche Zeit, mir eure Adresse zuzusenden. Eins noch: Der Rechtsweg bleibt wie immer ausgeschlossen. Ich drücke euch die Daumen!!!“

Nachtrag (7.2.2017: Die Gewinnerin des Buchs “Backchallenge“ heißt Heike Dietrich! Herzlichen Glückwunsch!!!!!)

Hinweis: Vielen Dank an den Verlag EMF für das zur Verfügung stellen der Buch-Exemplare für Gewinnspiel und Rezension.

* Affiliate Link: Wenn du über diesen Link einkaufst, erhalte ich eine geringe Provision, dich kostet der Artikel aber nicht mehr als sonst. Mit den Einnahmen decke ich einen Teil der Kosten des Blogs.

teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterEmail this to someone

76 Thoughts on “Blogger-Buch „Back Challenge“ und ein göttlicher Orangenkuchen | mit Gewinnspiel

  1. Ingrid on 25. Januar 2017 at 14:09 said:

    Mir hat „Die große Backschule“ von Wöllstein sehr gut gefallen. Alles sauber und detailliert beschrieben und mit sehr schönen Bildern hinterlegt.

  2. Dominik on 25. Januar 2017 at 15:00 said:

    Resteküche: köstlich, günstig, nachhaltig
    (Buch von Ingrid Pernkopf)

  3. Conny on 25. Januar 2017 at 16:20 said:

    Hallo Julia,

    da ich sehr gerne backe war ich vom Buch Cheesecakes, Pies & Tartes von Cynthia Barcomi sehr begeistert 🙂 Mit „Back Challenge“ habe ich auch schon geliebäugelt. Vielleicht habe ich ja Glück bei deiner Verlosung.

    Liebe Grüße
    Conny

  4. Alexandra on 25. Januar 2017 at 21:09 said:

    Wintergrillen von Tom Heinzle

  5. Mira on 25. Januar 2017 at 21:15 said:

    Backen mit Love, ist definitiv das schönste und coolste Backbuch was ich habe – musste dir auch mal angucken… lohnt sich 😉

  6. Samatti on 25. Januar 2017 at 21:25 said:

    Das Buch das mir am besten gefallen hat ist das von Patrick Rosenthal..Ich machs mir einfach…

    LG Samatti

  7. Jana on 25. Januar 2017 at 21:28 said:

    Mein Backbuch des letzten Jahres war „Schokolade – Verführung pur“ (Parragon Verlag). Ich liebe Schokolade sehr sehr sehr arg, und habe dort ein paar neue Inspirationen gefunden wie zum Beispiel das Rezept für Schoko-Toffee-Popcorn

    Über die „Back-Challenge“ würde ich mich sehr freuen, da ich immer auf der Suche bin nach neuen Rezepten und Ideen, und Maras Rezept für den Orangenkuchen mit Schokoguss schon so fantastisch klingt!

    Ganz liebe Grüße aus Würzburg,
    Jana

  8. Steffi Sbauer on 25. Januar 2017 at 22:12 said:

    Hey Julia,

    ich bin absoluter Back-und Kochbuchjunkie und muss mich immer einbremsen 😉

    Mein Liebling im letzten Jahr war Cheesecakes, Pies & Tartes von Cynthia Barcomi.

    Über die Back-Challenge von Mara & Markus würd ich mich riesig freuen <3
    Hab schon das erste Backbuch vom Backbuben und das mag ich auch sehr sehr gerne.

    Liebe Grüße, Stefanie

  9. Wild Norbert on 25. Januar 2017 at 22:13 said:

    Jamie Oliver, Genial Gesund hatr mich angenehm überrascht!

  10. Julia on 25. Januar 2017 at 22:30 said:

    Mein absoluter Liebling ist das Backbuch „Balanced Baking“ von Maria Hörner. Mich hat es immer gegrämt dass die ganzen bösen Zucker und Mehle in die ganzen leckeren kuchenrezepte müssen (und man so ja auch immer jede Menge Kalorien reinhaut). Mit dem Buch gibt es super Alternativen zu Weißmehl und Co., die geschmacklich auch keinen Unterschied machen. Mein Favorit ist das banenenbrot, was man auch schon direkt auf dem Cover sieht. Mal schauen welches Rezept ich am Wochenende ausprobiere. Da viele Fotos drin sind, kann man sich schwer entscheiden.

  11. Heulen Aurelia on 26. Januar 2017 at 9:26 said:

    Mein Mann kocht leidenschaftlich gern Spagetti aus der Packunger kann ja nicht kochen/backen. Das haben wir nun geändert. Meine bessere Hälfte backt nun Pizza und Muffen mit den „grossen“. Und das habe ich dem großartigem „das Maxi-Mini-Maus- Kochbuch“ zu verdankenEs ist toll illustriert und anscheinend kann jeder mitkochen.

  12. Aurelia on 26. Januar 2017 at 9:27 said:

    Mein Mann kocht leidenschaftlich gern Spagetti aus der Packunger kann ja nicht kochen/backen. Das haben wir nun geändert. Meine bessere Hälfte backt nun Pizza und Muffen mit den „grossen“. Und das habe ich dem großartigem „das Maxi-Mini-Maus- Kochbuch“ zu verdankenEs ist toll illustriert und anscheinend kann jeder mitkochen.

  13. Oh, ich glaub letztes Jahr hab ich gar kein Backbuch bekommen oder mir gekauft^^ Aber ich mag immer noch Backschätze – Rezepte für die Seele sehr gern 🙂
    Liebe Grüße, Sabine

  14. Claudia on 26. Januar 2017 at 11:47 said:

    Mir hat besonders das neue Buch von Nigella Lawson:
    Nigella Das Glück zu kochen: Für jede Stimmung das passende Rezept
    gefallen.
    Tolle Rezepte, die recht einfach in der Umsetzung sind und es ist für fast jeden Anlass etwas dabei.

  15. Die Einkochbibel von Ulrich Jakob Zeni war mein Lieblingskochbuch 2016 (und natürlich mein eigenes ;-)). In 2017 wird es vielleicht die Back-Challenge?

    Liebe Grüße
    Sabine

  16. Meld on 26. Januar 2017 at 21:34 said:

    Das beste Backbuch, das ich mir 2016 gekauft habe, ist „Balanced Baking“ von Mara Hörner, weil es einfach mal ganz andere Rezepte uns Ansätze sind!
    Aber Skandinavisch backen“ von Trine Hahnemann gehört auch zu meinen Favoriten 2016.

  17. Gonzo on 27. Januar 2017 at 8:13 said:

    Natürlich Backen mit Love

  18. Tine on 27. Januar 2017 at 14:00 said:

    Hi!
    So ich versuche es nochmals das Buch von Patrick „ich machs mir einfach “ ist klasse! Vlg tine

  19. Matthias on 27. Januar 2017 at 20:49 said:

    Jochen Baier Natürlich Gut Backen

  20. Stephanie Adler on 28. Januar 2017 at 13:06 said:

    Wintergrillen von Tom Heinzle

  21. Timo on 28. Januar 2017 at 13:07 said:

    Balanced Baking von Maria Hörner.

  22. Michael Küppers on 28. Januar 2017 at 15:09 said:

    Ich habe mir von einer Freundin das „Das Hüftgold-Backbuch“ ausgeliehen. Das hat mir sehr gut geholfen.

  23. Jenny on 29. Januar 2017 at 10:00 said:

    Bollyfood war letztes Jahr auf jeden Fall das schönste für mich im Bereich Kochbücher. Alleine die Aufmachung des Buches macht schon Hunger

  24. Mathilde on 29. Januar 2017 at 14:03 said:

    Das war „Kochen für zwei“ von Gräfe und Unzer!

  25. Kerstin on 29. Januar 2017 at 15:28 said:

    Hallo Julia! Der Kuchen sieht aber wirklich lecker aus, da hätte ich zum Sonntagskaffee gerne ein Stück ab 😉 Aber zum Glück ist der Kuchen ja auch wirklich einfach nachzubacken uns ich werde sicher noch schnell selbst den Ofen anwerfen! Da ich großer Jamie Oliver-Fan bin, hat mich im letzten Jahr sein neues Kochbuch „Genial Gesund – Superfood for Family and Friends“ begeistert. Zum Thema Backen kann ich nur „Süßes Brot“ empfehlen. Das ist vom Blogger Kevin Buch und sein Blog „Law of Baking“ ist auch immer einen Besuch wert!
    Liebe Grüße
    Kerstin

  26. Jens on 29. Januar 2017 at 15:29 said:

    Letztes Jahr? Schwiiiierig! „Die Knödelrevolution“ von Schlaipfer fand ich schon gelungen!

  27. Christina on 29. Januar 2017 at 16:09 said:

    Mir hat das Sri Lanka Kochbuch: „Lakmalies originale Reis und Curry Rezepte – Ein Ausflug in die Küche und Kultur Sri Lankas“ am besten gefallen.

  28. Svenja on 29. Januar 2017 at 16:41 said:

    Was sieht der Kuchen toll aus und die Kombination aus Schokolade, Orange und Nuss klingt herrlich! Mein Lieblingskochbuch in der letzten Zeit war Step by Step zur Pralinista – yummy Pralinen.

  29. Steffi on 29. Januar 2017 at 16:57 said:

    Ich machs mal r einfach – einfach lecker…von Patrick Rosenthal…hmmmm

  30. Svenja on 29. Januar 2017 at 18:42 said:

    Das tollste backbuch aus 2016 war für mich „Fräulein Klein läd ein“. Ich liebe ihre tollen Rezepte mit den wunderschöne Bilder. Es gibt Rezepte für kleine Kuchen und zu jedem Thema und Geschmack ist etwas dabei! I Love it!

  31. Low Carb backen von Holla die Kochfee ist ein ganz tolles Buch. Deinen Kuchen werde ich auch probieren, der schaut so lecker aus. Liebe Grüsse Birgit

  32. Elke Eiblmaier on 29. Januar 2017 at 19:55 said:

    Ich liebe alle Koch- und Backbücher!

  33. MarieB on 29. Januar 2017 at 20:07 said:

    Ich habe in der letzten Zeit kein Backbuch gekauft.
    Tatsäch greife ich ganz oft zu einem längst nicht mehr aufgelegten Buch, quasi das Aussteuer-Buch meiner Mutter. Das hat sie in der Tat schon fast 40 Jahre. 🙂

  34. Christina on 29. Januar 2017 at 20:26 said:

    Das Sri Lanka Kochbuch: „Lakmalie’s originale Reis und Curry Rezepte, ein Ausflug in die Küche und Kultur Sri Lankas“ hat mir am besten gefallen.

  35. Sandra on 29. Januar 2017 at 20:44 said:

    Ich mochte „La Veganista backt“ ganz gerne…

  36. Thomas F. on 30. Januar 2017 at 9:40 said:

    „Der große Lafer – Die Kunst der einfachen Küche“
    Ich habe das Buch letztes Jahr geschenkt bekommen (also 2016 🙂 ) und kann es jedem nur ans Herz legen. Tolle Erklärungen und Bilder und Rezepte, die wirklich gut schmecken.

  37. Frank Warnking on 30. Januar 2017 at 13:55 said:

    Genial Gesund von Jamie Oliver war klasse 🙂

  38. Steffi Ti on 30. Januar 2017 at 15:06 said:

    Ich das Buch New York Christmas toll! Tolle Rezepte und so schöne Fotos!

  39. christina horn on 30. Januar 2017 at 15:19 said:

    Hallo!

    Bisher habe ich kein favoriten Backbuch sondern Backe vieles aus Blogs oder allgemein aus dem Internet! Über das tolle Buch würde ich mich aber sehr freuen um mal wieder neue Rezepte für meine Familie auszuprobieren!

    liebe grüße
    christina

  40. Christina Weinreich on 30. Januar 2017 at 20:47 said:

    Mein liebstes Kochbuch im letzen Jahr war das Sri Lanka Kochbuch: „Lakmalie’s originale Reis und Curry Rezepte – Ein Ausflug in die Küche und Kultur Sri Lankas“

    Ich würde mich sehr freuen, zu den Gewinnern Deiner Verlosung (Backchallenge) zu gehören.

    LG

  41. Die Küche von Tim Mälzer

  42. Cathy on 31. Januar 2017 at 21:29 said:

    New York Christmas… das Bilderbuch für Koch Verrückte …Danke an dieser Stelle auch für deine tollen Posts

  43. Heike Dietrich on 1. Februar 2017 at 16:45 said:

    Mir hat das Buch «Suppenglück» von Sonja Riker letztes Jahr sehr gut gefallen.

  44. Daniela S. on 1. Februar 2017 at 18:06 said:

    Jamie Oliver, Genial Gesund ist mein Favorit.

    Liebe Grüße,
    Daniela

  45. Jessica Marsfeld on 1. Februar 2017 at 19:00 said:

    Ich liebe so ziemlich alle Bücher von Jamie Oliver und Tim Mälzer. Zu meiner stattlichen Kochbuchsammlung ( ich liebe Kochbücher <3 ) zählen da auch einige Werke.
    Das tollste Buch das ich auch wirklich nur weiterempfehlen kann ist von Alfons Schubeck- Kräuter und Gewürze.
    Ich weiß nicht ob man das direkt zu den Kochbüchern zählen kann auch wenn die Hälfte dieses dicken "Wälzers" von Rezepten handelt. Aber auch alles Wissenswerte im ersten Teil des Buches über Kräuter und Gewürze und wo und wie man sie einsetzt ist wirklich grandios.
    Ich habe auch ein zweites Exemplar meiner Freundin geschenkt die nicht weniger ddavon begeistert war.

    Dieses Buch das es hier zu gewinnen gilt, klingt jedoch auch nicht weniger interessant und vielleicht hab ich ja bald einen neuen Favorit 😉 Ich würde mich sehr freuen!

    — geteilt bei Google+–

  46. Lisa on 1. Februar 2017 at 22:11 said:

    Mein Lieblingsbuch ist derzeit „Ein Jahr lang gut essen“ von Nigel Slater. Das ist echt toll!

  47. Michaela on 3. Februar 2017 at 13:52 said:

    BACKEN MIT LOVE – Ich liebe es!

  48. Ich koche und backe eigentlich recht gerne, habe aber kein entsprechendes Buch, und genau deshalb würde ich gerne gewinnen damit das was da aus dem ofen rauskommt, etwas mehr in Richtung essbar sich neiget 😉

  49. Marga on 3. Februar 2017 at 17:45 said:

    Vegan to go von Atila Hildmann,
    schnelle und einfache Rezepte die auch mir
    (Nicht-Veganer) schmecken

  50. Daniel on 4. Februar 2017 at 9:02 said:

    Bake & the city: Süße Grüße aus 60 Städten (von Tobias Müller)

    Warum?
    Ich bin ein Mann und da wird viel mit „Alkohol“ gebacken. 😀

    Da wird z.B. eine Art Gugelhupf zerstochen und mit Wodka getränkt. Fand ich schon sehr witzig, insbesondere wenn danach eine unscheinbare pinke Zuckerglasur die Optik total ins Süße spiegelt.

    Oder der Cosmopolitan Cheessecake mit welchem man jede Frau zum Reden bringt.
    Er ist OPTISCH ne 1 und hat es wirklich in sich. Für das Topping wird u.a. Cranberrysaft mit einem Viertelliter Wodka vermischt. :DD
    Wenn man vorher sehr schüchtern ist, wird man nach nur 1 Stück Kuchen sehr gesellig und gesprächig. 🙂

    Falls man gewinnt, kann man sich dann auch eine Wunschwidmung von Dir wünschen?

    Ich hätte gerne:
    „Für Daniel, den tollsten Mann den Frau sich backen kann. 😀 “

    (fürs Ego)

  51. Monika on 4. Februar 2017 at 10:36 said:

    „Die große Backschule“ von Wöllstein

  52. Mario Kaess on 5. Februar 2017 at 10:27 said:

    Draußen kochen: Das Petromax Outdoor-Kochbuch (Carsten Bothe)

  53. Karin S. on 5. Februar 2017 at 10:45 said:

    Also hab mir in letzter Zeit keines gekauft.
    Aber ein Favorit von mir ist ein Buch von Tim Mälzer.
    Meine Kinder markieren mich immer auf diversen Facebookseiten,
    wo es leckere Rezepte gibt. Die teste ich dann auch mal.

  54. Anna on 5. Februar 2017 at 12:50 said:

    Backen mit Love

  55. Home Baked von Yvette van Boven

  56. syxx on 5. Februar 2017 at 13:48 said:

    „Brot Brot Brot“ von Martin Johansson

  57. Olaf Frerichs on 5. Februar 2017 at 14:33 said:

    „Das Kochbuch“ der Kochgarage von Graciela Cucchiara, Unglaublich kreative Küche die einem zu jeder Zutat Alternativen aufzeigt, wenn mal nicht alles da hat.

  58. Jutta on 5. Februar 2017 at 19:19 said:

    Ganz klar ph10 von Pierre Hermé. Das ist Patisserie auf Spitzenniveau, so wunderschön anzusehen und sorgfältig beschrieben.

  59. Barbara on 5. Februar 2017 at 19:30 said:

    Genial gesund von J. Oliver

  60. janni on 5. Februar 2017 at 19:47 said:

    ich habe mir mal spontan das Buch „Street Food“ von Torsten Hülsmann
    gekauft. Das ist ziemlich interessant

  61. Friederike on 5. Februar 2017 at 19:58 said:

    Resteküche: köstlich, günstig, nachhaltig

  62. Thorsten S on 5. Februar 2017 at 21:08 said:

    Wintergrillen von Tom Heinzle

  63. Carmen K on 5. Februar 2017 at 22:20 said:

    Die Landfrauenküche

  64. Andrea Braun on 5. Februar 2017 at 22:28 said:

    Vegan to go von Atila Hildmann war letztes Jahr mein Favorit

  65. Oliver Strauß on 6. Februar 2017 at 9:30 said:

    „Backvergnügen wie noch nie“ aus dem GU-Verlag

  66. Fabia R. on 6. Februar 2017 at 9:32 said:

    Glamour Mug Cakes von Thorbecke finde ich ein total tolles Backbuch und ich habe in letzter Zeit immer daraus gebacken.

  67. Alex Hüttel on 6. Februar 2017 at 12:54 said:

    Ich backe immer noch mit 1001 Backrezepte 🙂

  68. Annika Birbach on 6. Februar 2017 at 13:31 said:

    ‚Backen mit Love‘ war mein absoluter Favorit.

  69. Sunny on 6. Februar 2017 at 13:50 said:

    Balanced Baking von Maria Hörner

  70. christine on 6. Februar 2017 at 13:52 said:

    Ich mag immer noch den Klassiker: Dr. Oetker’s großes Backbuch
    Tolle Rezepte, Zutaten auf einen Blick, gut erklärt (auf für Anfänger)

  71. Tobias on 6. Februar 2017 at 14:59 said:

    Mir persönlich hat das Buch „Resteküche: köstlich, günstig, nachhaltig“ gut gefallen, weil wir oft noch einzelne Restzutaten im Kühlschrank haben!

  72. Sindy on 6. Februar 2017 at 15:30 said:

    Sehr interessant fand ich das Buch „Resteküche: köstlich, günstig, nachhaltig“

  73. Gerda S. on 6. Februar 2017 at 15:32 said:

    Das große Backen: Deutschlands beste Hobbybäckerin. Aus diesem Buch hole ich mir immer Inspiration und ich muss sagen alles was ich bisher ausprobiert habe war super lecker.

  74. Mona S. on 6. Februar 2017 at 20:12 said:

    Cheesecakes, Pies & Tartes von Cynthia Barcomi ist mein absolutes Lieblings-Backbuch. Ich zaubere fast jedes Wochenende etwas leckeres daraus und meine Kids sind immer begeistert =)

  75. Victoria on 6. Februar 2017 at 20:52 said:

    Balanced Baking vom Maria Hörner <3 Tolle Verlosung und ein schöner Gewinn Ich würde mich riesig über den Gewinn freuen . Deshalb versuche ich mein Glück und hoffe, die Glücksfee ist nun auch mal auf MEINER SEITE . Allen anderen wünsche ich trotzdem auch – VIEL GLÜCK <3

  76. Andi N on 6. Februar 2017 at 21:50 said:

    Die 30 Minuten Küche habe ich am meisten benutzt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation