Vor lauter Plätzchen-Backen hab ich doch glatt das Kochen ein bisschen vernachlässigt. Und bei diesen ganzen süßen weihnachtlichen Leckereien brauche ich mal etwas Herzhaftes, das nach Sommer schmeckt – sozusagen als Ausgleich. Diese Nudeln mit knackigem Rucola, einem Hauch gutem Olivenöl und viel frisch geriebenem Parmesan sind schnell gemacht und trotzdem voller Geschmack.


Zutaten (für 1 verrückte Nudel):
2 Hand voll trockener Vollkornnudeln
50g Rucola
1 Hand voll Cherrytomaten
2 EL gutes Oliven-Öl
30g Parmesan
Pfeffer
Chili
Salz

Zubereitung:
1. Nudeln in kochendem Salzwasser bissfest garen.
2. Rucola und Tomaten waschen. Tomaten halbieren. Noch heiße Nudeln mit Rucola, Tomaten und Öl vermischen.
3. Parmesan über die Nudeln reiben und mit Pfeffer, Chili und Salz abschmecken.

Dauert: 10 Minuten

Fazit:
Zubereitung:
Das perfekte Gericht wenn man (wie ich so oft) ganz plötzlich und überraschend furchtbaren Hunger bekommt und sogar kurz überlegt eine Dose Ravioli heiß zu machen. In der gleichen Zeit schafft man dieses frische Gericht.
Geschmack: Erstaunlich, dass so wenige Zutaten zusammen so lecker schmecken können. Nudel mit Öl und Parmesan sind sowieso schon eine gute Kombination. Dazu passt super das frische Gemüse.

Zutaten (für 2 Verliebte):
200g TK-Mischung Waldbeeren
2 Kugeln Joghurt-Eis z.B. von Yoguru
nach Geschmack Zuckerherzchen

Anleitung:
1. Beerenmischung in einer mikrowellenfesten Form 3 Minuten bei 600 Watt in der Mikrowelle Karusell fahren lassen.
2. Heiße Beeren in Glasschälchen füllen, Eiskugel daraufsetzen.
3. Eventuell mit Zuckerherzchen verzieren. Sofort servieren.

Dauert: 6 Minuten

Zubereitung: Ich finde, dass die einfachen Gerichte oft die Besten sind. Heiße Liebe, also heiße Himbeeren mit Vanilleeis mochte ich schon als Kind, weil man so toll damit rummatschen kann. Diese Variante davon ist mit Waldbeeren und Joghurt-Eis und geht blitzschnell.Wem die Beeren zu sauer sind, kann noch einen TL Zucker pro Schälchen darüberstreuen.
Geschmack: Diese Waldbeerenversion des Eisklassikers schmeckt schön frisch und herrlich beerig. Die Mischung aus heiß und kalt ist besonders interessant auf der Zunge und sollte schnell gegessen werden, wenn man nicht wie in Kindertagen rummatschen will.

Zutaten (für 2 Gourmets):
125g Milchreis
300 ml Milch
1 Prise Salz
1 EL Zucker
4 Feigen
8 Walnüsse
Honig

Anleitung:
1. Milchreis im Topf (oder Homecooker) mit Milch, Salz und Zucker unter ständigem Rühren aufkochen und bei niedriger Flamme einkommen lassen.
2. Walnüsse in Stücke hacken und in Pfanne ohne Fett rösten. Feigen achteln und im Ofen bei 180°C backen. Nach 5 Minuten mit Nüssen und Honig überbacken.

Dauert: 20 Minuten

Zubereitung: Schnelles Gericht mit orientalischer Note. Wers noch fruchtiger mag, kann auch noch Apfelmus dazugeben.
Geschmack: Der cremige Milchreis in Kombination mit den fruchtigen Feigen ergibt ein tolles Hauptgericht. Feigen mit Honig und Walnüssen habe ich in der türkischen Küche kennengelernt und wollte sie schon lange mal mit Milchreis ausprobieren.


Zutaten (für 2 Frikadellenfans):
50 ml Gemüsebrühe
40 g Bulgur oder Couscous
1 kleine Zwiebel
120 g Tartar
1 Ei
2 EL feine Käsewürfel
2 EL Kräuter
Salz, Pfeffer

Anleitung:
1. Heiße Brühe über Bulgur gießen, quellen lassen. Zwiebel hacken, mit Tartar, Ei, Käse und Gewürzen verrühren. Mit Bulgur vermischen.
2. Pfanne erhitzen, jeweils 2-3 TL Masse zu einer Kugelformen, in Pfanne geben, flach drücken und rundum goldgelb braten.

Dauert: 15 Minuten
5,5 Points

Zubereitung: Couscous und Bulgur sind mittlerweile immer in meiner Speisekammer, weil sie total vielseitig einsetzbar sind. Dieses Rezept habe ich in einem WW-Kochbuch entdeckt und ein bisschen abgewandelt.
Geschmack: Wer gerne Frikadellen mag, wird auch diese hier lieben! Dazu schmeckt ein gemischter Salat aus Tomaten und Feldsalat. Kaum zu glauben, dass diese schmackhaften Küchle auch noch gut für die Figur sind!


Zutaten (für 2 Laut-Kauer):
250g Putenfilet
Paprika. Salz, Pfeffer
1 Kopf Eisbergsalat
1 Paprika
2 Tomaten
100g Mais (aus der Dose)
3 EL Erdnüsse
Weißweineissig, Öl, Senf

Anleitung:
1. Putenfilet in feine Streifen schneiden. Mit Paprika, Salz und Pfeffer würzen und in Pfanne anbraten.
2. Gemüse/Salat waschen, putzen und in feine Streifen schneiden. Mit Erdnüssen vermischen.
3. Aus Essig, Öl, Senf, Salz und Pfeffer im Mixer eine Vinaigrette mixen.

Dauert: 15 Minuten

Zubereitung: Ein schnelles Rezept, das sicher auch Kindern schmeckt (wegen dem „Krach“-Effekt beim Kauen, den könnte man auch noch mit beigemischten Tacos verstärken).
Geschmack: Schön frisch und knackig. Dazu schmeckt ein Stückchen Baguette oder körniges Brot.