Immer wieder werde ich gefragt, wo ich meine Rezeptideen hernehme. Ich kreiere gerne eigene Gerichte, suche aber auch gerne Inspiration in anderen Quellen und koche auch oft lecker klingende Rezepte eins zu eins nach. Als Quelle dienen mir natürlich einerseits meine vielen Kochbücher, die ich auch ab und zu hier im Blog vorstelle. Anderseits bin ich ja ein großer Fan der digitalen Medien und so viel auf Blogs und diversen Kochplattformen unterwegs. Neben den üblichen Verdächtigen wie Chefkoch.de habe ich www.daskochrezept.de für mich entdeckt und möchte die Seite hier kurz vorstellen:

„daskochrezept“ ist ein bisschen kleiner als andere bekannte Plattformen, hat aber dennoch eine feine Auswahl verschiedenster Rezepte und verschiedene Navigationswege, so dass man immer wieder auf neue Ideen stößt. Außerdem gibt es hier regelmäßig Aktionen und Gewinnspiele, die mich motivieren auch mal etwas anderes auszuprobieren.

Der einfachste Weg ein Rezept zu finden ist die Suche. Hier kann man falls bekannt, den Namen des Gerichts aber auch bestimmte Zutaten eingeben – das passende Rezept findet das System dann von allein.

Unter Neuigkeiten gibt es eine Auswahl der neuesten Rezepte und Artikel:

Man kann auch ganz klassisch Kategorien durchstöbern, indem man auf den Menübutton oben links klickt. Gut gefällt mir hier, dass auch Partnerrezepte zu finden sind, zum Beispiel von bekannten Zeitschriften und es eine Community gibt. Auf der Seite wird auch Fremdwerbung geschaltet, was ich nur auf der Startseite etwas nervig finde, aber insgesamt nicht weiter schlimm, weil es immer etwas mit Kochen und Essen zu tun hat und ich so auch schon auf die ein oder andere Produktneuheit gestoßen bin.

Die einzelnen Rezepte sind schön übersichtlich aufgebaut. Das Einzige was mich etwas stört ist, dass es verschiedene Reiter gibt, worin die Informationen angeordnet sind. So muss man erst mehrmals klicken um das ganze Rezept zu erfahren. Mein Tipp: Gleich am Anfang auf das kleine Druckersymbol rechts daneben klicken, dann bekommt ihr das Rezept wunderbar übersichtlich auf einer Seite!

Toll ist auch der Kochclub mit vielen Gruppen wie „Einmachen“ oder „Hexenküche/Küchenlabor“, wo man sich mit anderen Kochbegeisterten austauschen kann.
Was ich mir noch wünschen würde, wäre einmal, dass die Rezepte gleich auf einer Seite dargestellt werden und nicht in Reitern und zum Anderen eine App für mein Android-Tablet, das ich in der Küche oft verwende.

Mein Fazit: daskochrezept.de ist eine sympathische Seite mit vielen Aktionen, die Lust aufs Kochen macht und mir die Infos gibt, die ich für die Küche brauche. Über 86.000 Rezepte sind in der Datenbank gespeichert und es werden täglich mehr.

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Heute möchte ich euch ein ganz besonderes Kochbuch vorstellen, das seit Kurzem mein Bücherregal ziert: „Das persische Kochbuch“ von Gabi Kopp. Das Buch ist aus dem Jacoby & Stuart-Verlag, der normalerweise hauptsächlich Kinderbücher und Comics verlegt. Das Buch ist aber kein Ausreißer, es erinnert entfernt auch an ein Comic und weicht so vom typischen Kochbuch etwas ab:
Keine Fotos oder kategorisiert ein Rezept pro Seite, SONDERN wunderschöne Illustrationen und die Rezepte sind geschickt zwischen farbenfrohen Geschichten eingeflochten, so macht schon das Lesen und Ansehen des Buches einfach nur Spaß.

Mehr →

Wie Joseph Conrad schon vor 100 Jahren bin auch ich den Kochbüchern verfallen. Mehrere Regalbretter sind schon gefüllt mit bunten Koch- und Backbüchern, alte Bücher, die schon zerfleddert sind und voller Notizen ihrer Vorbesitzer und auch neue Bücher mit Trendgerichten nach den neuesten Erkenntnissen der Ernährungswissenschaft. Und weil ich Kochbücher so liebe, möchte ich sie euch nicht vorenthalten und hier immer wieder eines vorstellen.

Mehr →