Heute wird es magisch auf dem Blog: wir brauen ein Lebenselixier nach uraltem Rezept. Ich habe mich mal wieder kulinarisch fortgebildet und  in einem Teeladen von einer Heilpraktikerin viel neues über Kräuter und deren Verwendung gelernt. Am Ende zauberten wir einen „Trank der Freude“ nach alt überliefertem Rezept nach Paracelsus, der hilft das Wohlbefinden zu steigern. Ich gebe zu, das klingt alles ein wenig esoterisch, aber ich finde es einfach besser, bei kleinen Wehwehchen erst einmal sanfte pflanzliche Sachen auszuprobieren statt gleich die chemische Keule auszupacken. Und die Kraft der Kräuter kennen wir Foodies ja sowieso bereits vom Kochen. Der Trank ist jedenfalls auch eine nette Geschenkidee für Menschen, die einem wichtig sind.

Mehr →

So langsam geht sie los. Die Zeit der Wunschzettel und der heimlichen Weihnachtsvorbereitungen. Ihr wisst, ich bin ein riesiger Fan von Geschenken aus der Küche und deshalb probiere ich schon jetzt die ersten Rezepte aus, damit sie an Weihnachten dann auch ganz sicher klappen. Meine neueste Likör-Kreation schmeckt aber auch schon jetzt!

Mehr →

Sonst noch Serienjunkies hier? Wenn mich eine Serie mal angefixt hat, sitze ich meist stundenlang vor dem Laptop und sehe mir alle Folgen an, die ich bekommen kann, gerne auch auf Englisch, wenn sie in Deutschland noch nicht alle erschienen sind. Bis heute ist eine meiner Lieblingsserien „Scrubs“ deren liebenswerte Charaktere ich voll ins Herz geschlossen habe. Und wie der tagträumende Hauptdarsteller „J.D.“ schlürfe ich gerne Appletini aus einem schicken Cocktailglas. Hier meine Variante davon:

Mehr →

So richtige Weinkenner faszinieren mich. Die stellen das Essen auf den Tisch und holen dann ganz lässig aus dem gut sortierten eigenen Weinkeller die passende Flasche Wein dazu. Ich selbst komme so langsam richtig auf den Geschmack, habe sogar ein Weinabo beim hiesigen Weinhändler abgeschlossen und bestelle mir auch hin und wieder ein gutes Tröpfchen im Internet. In letzter Zeit setze ich mich deshalb auch damit auseinander, welcher Wein denn nun zu welchem Essen getrunken wird und möchte euch das in einer neuen Serie hier auf dem Blog vorstellen.

Mehr →

Erinnert ihr euch noch an mein Suppenkochbuch „Zuppa Lecker“? Ich war damals total begeistert davon und bin es auch heute noch, weil es supersüß illustriert ist. Im gleichen Verlag, dem jaja-Verlag ist nun ein neues Büchlein entstanden, dass zwar sehr klein, aber nicht weniger hübsch gestaltet ist: „Grüner wird’s nicht – Vegane Rezepte“. Daraus habe ich ein herrliches Rezept für „Homemade Green Lemonade“ nachgekocht und möchte euch hier beides vorstellen.

Mehr →