Zur Zeit zieht es mich immer wieder zu den guten alten Klassikern im Kochbuch. Kein Schnick-Schnack, keine Zuckerstreusel, kein Superfood, sondern einfach gute ehrliche Rezepte, wie sie die Oma früher gemacht hat. Deshalb führe ich hiermit die neue Kategorie „Omas Klassiker“ ein, mit ein paar Tipps für gutes Gelingen. Den Anfang macht mein liebstes Apfelrezept: Der Apfelstrudel. Nach vielen vielen Versuchen bekomme ich den Strudelteig nun endlich fast so dünn hin wie die Oma früher, meine Tricks dafür verrate ich hier.
Und weil dieses Rezept einfach zeitlos lecker ist, mache ich damit am Blogevent „Bastis Zeitkapsel“ (tolle Idee!)  von Das Kocherl mit.

Mehr →

Oh, es gab schon eine Woche nix mehr mit Kürbis auf dem Blog 🙂 Weiter geht der Kürbiswahnsinn! Letztes Jahr gab es den orangen Gesellen in meiner Küche meist herzhaft, jetzt mache ich ihn mal süß, nämlich in einem kernig-saftigen Kürbis-Crumble-Apfelkuchen! Der ist nur ein wenig orange und schmeckt nur ganz leicht nach Kürbis, hat aber eine fantastische Konsistenz!

Mehr →

Um mich herum sind gerade so viele Leute krank. Ich friere auch schon, kann aber keinen Tee mehr sehen. Deshalb gönne ich mir eine Apfel-Ingwer-Limo. Die feine Schärfe wärmt von Innen und der fruchtige Apfel erfrischt herrlich. Die Basis für die Limo ist ein Sirup, der ganz schnell und einfach gemacht ist. Den könnt ihr übrigens auch gut an die kränkelnden Liebsten verschenken, denn Ingwer ist gut für die Abwehrkräfte. Das Rezept verrate ich euch heute hier:

Mehr →

Erlaubt mir einen kleinen Trommelwirbel, denn ich habe den perfekten Apfelkuchen ausgetüftelt. Mal wieder. 🙂 Ich habe ja schon etliche Apfelkuchen-Rezepte auf dem Blog geteilt und ab und zu habe ich auch behauptet, dass das DER perfekte Apfelkuchen sei. Aber dieses Rezept hier ist sowohl geschmacklich als auch optisch ein Highlight für mich. Noch dazu ist er weder kompliziert noch aufwändig, da man die Kuchendecke aus (fast) dem gleichen Teig machen kann, wie den Boden. Ich wünsche euch viel Freude beim Nachbacken!

Mehr →

Bei mir ist gerade wieder viel los: Ich stecke mitten in den Vorbereitungen für meinen Kochkurs und die Marktführung im Rahmen der Topfit Aktion. Außerdem habe ich Besuch von der Zeitung bekommen (woraus dann dieser wunderschöne Artikel in den Aalener Nachrichten) entstanden ist. Und draußen (und vor allem in meinem Dachgeschoss-Arbeitszimmer) herrscht ein Klima, dass mich in eine Art „Urlaubsstarre“ fallen lässt. Das Ergebnis habt ihr vielleicht schon bemerkt: Es ist ruhig geworden auf dem Blog.
Heute Abend habe ich mir auf meiner Terrasse mit dem Laptop und einem kühlen Drink eine bloggerfreundliche Umgebung eingerichtet und so endlich mal wieder einen Blogpost geschafft. Taddaaaa:
Mehr →