„Die alten Rezepte sind die besten!“ sagt meine Oma immer. Ich bin nicht immer ihrer Meinung, gerade bei vielen Kochrezepten bin ich froh über die moderne Küche. Bei Backrezepten gibt es da aber durchaus Beispiele, z.B. bei diesem Apfelkuchen. Das Rezept habe ich auf einem alten Notizzettel in einem vergilbten Kochbuch entdeckt, von einer alten Frau kaum lesbar hingekritzelt. Genau das hat mich neugierig gemacht und ich hab das Rezept entschlüsselt und nachgebacken. Geht ganz einfach und ruft so viele Erinnerungen hervor!

Mehr →

Weihnachtswölkchen… so nenne ich Kokosmakronen immer gern. Eigentlich komisch, dass man sie zu Weihnachten isst, wo Kokos doch ein typischer Sommergeschmack ist. Diese hier mit einem Hauch Zimt und feinem Schokoboden sind jedenfalls toll für die Weihnachtszeit und ganz schnell gemacht.

Mehr →

Kulleraugen, Husarenkrapfen, Engelsaugen… so viele Namen, ein Gebäck! Die mit Marmelade gefüllten Mürbteigkugeln schmecken unsagbar gut und gehören definitv zu meinen Lieblingsplätzchen. Wenn man sie eine Weile in einer Dose ziehen lässt, werden sie schön saftig und zart.

Mehr →