Der Knuspersommer 2016 hat begonnen! Sarah vom Knusperstübchen sucht nämlich für ihr aktuelles Blogevent knusprig feine Sommerrezepte. Da lass ich mich nicht lumpen und bring ihr ein paar Mini-Nusshörnchen auf den virtuellen Kaffeetisch! Die knuspern außen herrlich und sind innen saftig nussig. Da hättet ihr jetzt gerne eins? Wunderbar, dann ab in die Küche, die sind ganz schnell gemacht!

Mehr →

Wie die Zeit verfliegt! Schon wieder ist die Rhabarber-Saison fast zu Ende. Ich habe jetzt schon auf Vorrat Rhabarber eingekocht und eingefroren, denn ich LIEBE diesen süßsäuerlichen Geschmack so sehr. Besonders in Form von Limonade (selbstgemacht mit Sirup als Basis) oder Gebackenem. Diesmal als kleine feine Küchlein mit buttrigem Mürbteigboden und einem saftigen Vanielleguss-Füllung. Darauf ein Hauch Baiser und fertig sind meine neuesten Lieblingscupcakes.

Mehr →

„Bringst du nen Salat mit?“ werde ich vor Grillpartys so häufig von Freunden gefragt. Da sag ich niemals nein, nicht mal, wenn ich keinen frischen Salat daheim habe und nicht mehr zum Einkaufen komme. Meine Geheimwaffe ist nämlich mein Bulgur-Hähnchen-Salat – die Zutaten dafür habe ich nämlich immer daheim. Er ist perfekt für Party, Picknick oder als Pausensnack, lässt sich super vorbereiten und schmeckt auch am nächsten Tag noch superlecker.

Mehr →

Lange bevor Pulled Pork (übersetzt zerrupftes Schweinefleisch) hierzulande zum Trendgericht wurde, durfte ich es in seinem Ursprungsland, den USA, verkosten. Bei einer Reise durch Tennessee landeten mein Mann und ich in Lynchburg (der Heimat von Jack Daniels) in einem sehr kleinen Restaurant, das so ganz anders war als die Fast Food Läden, die ich sonst so kennengelernt hatte: Klein, urig eingerichtet und die Bedienung begrüßte eher  mürrisch. Auf den Rat meines Mannes bestellte ich von der übersichtlichen Karte „Pulled Pork“ und bereute es sofort als die Bedienung mir meinen Styropor-Teller mit Plastikgabel auf den Tisch knallte: Was um Gottes Willen war das denn? Ein Burger-Brötchen und daneben lag etwas, das aussah, als hätte es schon mal jemand gegessen. Dazu Bohnen mit Wurst und ein Berg Krautsalat (Fotos davon findet ihr ganz unten auf der Seite). Beim Anblick meines angewiderten Gesichts musste plötzlich sogar unsere Bedienung lächeln und ich wagte mich an einen Bissen. WOW! Schon lächelte ich auch und vergrub meine Zähne gierig im Sandwich. Es schmeckte super, zartes Fleisch mit einer köstlich würzigen Sauce. Dass ich nicht den Teller ableckte lag nur daran, dass die Kellnerin mir mittlerweile beim vorbeilaufen wohlwollend zunickte. Es sollten Jahre vergehen, bis ich wieder in den Genuss von Pulled Pork kommen sollte – ausgerechnet in einem Szenelokal in Frankfurt! Das war dann auch der Ausschlag, dass wir uns einen Slow Cooker ( auch Crock Pot genannt) zulegten und uns selbst ans zubereiten des zerrupften Schweines wagten.

Mehr →