Jeden Monat ruft Clara von Tastesheriff bei der Aktion „Ich backs mir“ die Bloggergemeinde zum Backen auf. Das Thema für Oktober lautet „Quiche“. Das lasse ich mir nicht entgehen, denn ich bin ein großer Quiche-Fan. Ähnlich wie bei Pizza kann ich da nämlich jedes mal meine Kreativität voll ausleben und aus ungeliebten Resten plötzlich etwas superleckeres zaubern. Für die Aktion gibt es aber etwas alltagstaugliches, das man auch mal machen kann, wenn man viele Gäste hat: Eine Partyquiche!

Mehr →

Meine Schwester hat am Wochenende ihr Geschäft eröffnet: Im liebevoll eingerichteten BEAUTYKIT in Aalen verkauft sie Kosmetik, Schmuck und Geschenke. Ich bin megastolz auf sie und habe sie deshalb letzte Woche mit einem großen Fingerfood-Buffet inklusive Pink Table überrascht. Der Clou bei der Sache war, dass an dem Abend mindestens 35 hungrige Gäste erwartet wurden. Auch für mich eine große Herausforderung…

Mehr →

Als guter Gastgeber achtet man natürlich auf besondere Essgewohnheiten seiner Gäste. Ein guter Freund von mir isst zum Beispiel keinen Zucker und als wir vor Kurzem gemeinsam gegrillt haben, stand ich vor der Herausvorderung ein zuckerfreies Dessert zu zaubern. Ich habe mal ein bisschen herumexperimentiert und als Süßungs-Ersatz habe ich Agaven-Dicksaft (gibts im Reformhaus) genommen. Hat sich das Experiment gelohnt? Lest selbst.

Mehr →

„Man lernt nie aus“ ist so ein Spruch den ich wirklich beherzige, auch was das Kochen angeht. Deshalb nehme ich regelmäßig an Kochkursen teil, gerne auch bei der hiesigen VHS. Die Qualität der Kurse hängt immer ganz stark vom Referenten ab, weswegen ich mich immer freue, wenn ich einen Platz in einem Kurs von Frau Pfauth ergattert habe. Frau Pfauth ist meine Lieblings VHS-Kurs-Geberin. Sie ist eigentlich Ernährungsberaterin, lebt aber wohl ihre kochtechnisch „dunkle“ Seite in VHS Kursen aus. „Heut ischs net gsond“ verkündet sie immer fröhlich am Anfang der Kurse und so dürfen in ihren köstlichen Kursen Butter, Sahne, Zucker und weitere böse Dinge in den Topf. Die Frau hats drauf und bringt mir in jedem Kurs neue Tricks und Kniffe in der Küche bei. Viele ihrer Kurse sind so erfolgreich, dass sie sie jedes Jahr wiederholt. Diese Klassiker habe ich natürlich alle schon mitgemacht, von „Schwäbisch 1“-„Schwäbisch 4“ bis „Weihnachtsmenü“. Wer aus der Aalener Gegend kommt: Die Kursteilnahme ist sehr empfehlenswert! Vom Kochlaien bis zum Hobbykoch ist hier bisher jeder strahlend rausgegangen.

Mehr →