Winzige Guglhupf-Kuchen überall! Chalwa Heigl hat mit ihren Minigugls einen richtigen Trend losgetreten. Nun ist passend für Weihnachten ihr Buch „Feine FestGugl“ erschienen, das ich unbedingt haben musste, weil ganz viele Blogger-Rezepte darin sind und noch dazu 24 zuckersüße Mini-Gugl-Schächtelchen zum Selberfalten. Gebacken habe ich daraus natürlich auch schon und kann euch heute die wunderbaren Orangen-Marmorgugl präsentieren.
Mehr →

Heute wird es magisch auf dem Blog: wir brauen ein Lebenselixier nach uraltem Rezept. Ich habe mich mal wieder kulinarisch fortgebildet und  in einem Teeladen von einer Heilpraktikerin viel neues über Kräuter und deren Verwendung gelernt. Am Ende zauberten wir einen „Trank der Freude“ nach alt überliefertem Rezept nach Paracelsus, der hilft das Wohlbefinden zu steigern. Ich gebe zu, das klingt alles ein wenig esoterisch, aber ich finde es einfach besser, bei kleinen Wehwehchen erst einmal sanfte pflanzliche Sachen auszuprobieren statt gleich die chemische Keule auszupacken. Und die Kraft der Kräuter kennen wir Foodies ja sowieso bereits vom Kochen. Der Trank ist jedenfalls auch eine nette Geschenkidee für Menschen, die einem wichtig sind.

Mehr →

Ich war sehr traurig als das Projekt „Post aus meiner Küche“ beendet wurde und habe mich deshalb sehr gefreut, als „Schokokuss und Zuckergruß“ ins Leben gerufen wurde. Bei dieser Aktion wird regelmäßig ein Thema bekannt gegeben, zu dem man sich anmelden kann und dann eine Tauschpartnerin zugewiesen bekommt. Zum aktuellen Motto „Spätsommerglück und Herbstgeschmack“ hatte ich mich sofort angemeldet und mich aufs Versenden gefreut wie auf Weihnachten.

Mehr →

So langsam geht sie los. Die Zeit der Wunschzettel und der heimlichen Weihnachtsvorbereitungen. Ihr wisst, ich bin ein riesiger Fan von Geschenken aus der Küche und deshalb probiere ich schon jetzt die ersten Rezepte aus, damit sie an Weihnachten dann auch ganz sicher klappen. Meine neueste Likör-Kreation schmeckt aber auch schon jetzt!

Mehr →

Kääääääse! Ich liebe Käse. Auf viele Lebensmittel könnte ich verzichten (wenn ich müsste), aber bei Käse hätte ich ein Problem. Mit Käse schmeckt vieles einfach so viel besser, ob mit Parmesan bestreut, mit Gouda überbacken oder mit Gorgonzola gefüllt. Hmmm. Ein gutes Beispiel dafür sind die Käsefüße aus Blätterteig. Die mache ich ziemlich oft, als Knabberei vor dem Fernseher, als Mitbringsel für Partys oder fürs Buffet. Et voilá!

Mehr →