Mit Erschrecken musste ich vor ein paar Tagen feststellen, dass es auf dem Kochliebe-Blog noch kein einziges Träubleskuchen-Rezept gab! Für die Nicht-Schwaben: Träubles heißen hier in der Gegend die Johannisbeeren – und die haben zur Zeit Hochsaison! Meine liebe Schwiegermama hat ganz besonders leckere davon im Garten und mir eine große Schüssel voll mitgebracht. Neben Saft (Unbedingt ausprobieren! So gut schmeckt der gekaufte nie!), dem Johannisbeerkuchen aus dem Glas (aus dem ersten Backbube-Buch), habe ich auch einen klassischen Träubleskuchen mit Baiser gemacht. Und zwar eine ganz besonders schnelle und saftige Variante, weil man die Johannisbeeren komplett mit dem Eischnee vermischt und keine Nüsse verwendet.

Mehr →

Seit ich selbst Mutter bin, kann ich meine Mama viel besser verstehen. Muttergefühle sind mit nichts vergleichbar: Diese krasse Mischung aus Verantwortung, Glück, Sorgen, Verbundenheit, bedingungslosem Vertrauen, Überforderung, heißer Liebe und noch vielen weiteren Gefühlen für das eigene Kind entsteht in 9 Monaten und bleibt ein ganzes Leben. Ich bin froh, dass ich ein so gutes Verhältnis zu meiner Mum habe und sie  jetzt in ihrer Rolle als Oma viel Zeit mit mir verbringt. Zusammen mit ALBERTO Espresso* möchte ich auf die Aktion „Danke, Mamma“ aufmerksam machen und mit diesem Blogbeitrag meiner Mama mal wieder danke sagen. Weil sie wie ich eine Genießerin ist, habe ich für sie Espresso-Brownies gebacken, die besonders warm mit einer Kugel Eis unglaublich gut schmecken. Danke Mama, dass es dich gibt!

Mehr →

Am Sommer liebe ich ganz besonders die große Vielfalt an Obst und Gemüse. Besonders süchtig bin ich nach Beeren aller Art, die gibt es frisch ja leider nur jetzt. Deshalb wird die Zeit voll ausgenutzt und ich freue mich besonders über das aktuelle Blogevent „Beerenstark“ von „Ina Is(s)t“. Dafür hab ich mein liebstes Sommerdessert ein wenig abwandelt: Es gibt Heidelbeer-Tiramisu mit Pistazien. Bämm!

Mehr →

Was gibt es denn bitte besseres als kaltes Nutella direkt aus dem Glas vom Löffel zu lecken? Das hast du noch nie probiert? Vertrau mir, es lohnt sich 😉 Genau wie mein Giotto-Nutella-Cheesecake, der so unglaublich cremig wird, dass ihr nach dem Verzehr am liebsten den Teller ablecken würdet. Vielleicht tut ihr es auch, dafür kann ich bei diesem Rezept nicht garantieren.

Mehr →