Ihr merkt es vielleicht, ich komme gerade nicht mehr mit dem Bloggen hinterher. Gleich zwei Wochenenden nacheinander war ich auf Bloggertreffen und unter der Woche kamen noch verschiedene Kochkurse und verschiedene andere Faktoren dazu, die meine Zeit in Anspruch nahmen. Wie gut, dass ich fürs Glücksküche-Event so herrliche Gastblogger habe! Theres und Benni von gernekochen teilen heute ihr Glück mit uns und verraten ihr Rezept für glücklich machendes Mousse au Chocolat. Schaut auch mal auf dem Blog der beiden vorbei, mir gefällt da besonders die vielfältige Auswahl an Rezepten und die besonders hübschen Foodfotos.

Mehr →

Besonders am Anfang einer Diät bin ich eigentlich immer auf der Suche nach Essbarem. Um bösen Heißhunger-Fehlern vorzubeugen, stelle ich meist an den strategisch gefährlichen Stellen etwas ungefährlicheres bereit 🙂 Heißt neben der Süßigkeiten-Schublade steht Obst, im Büro habe ich immer eine Dose mit Rohkost dabei und für den Kühlschrank habe mir nun kleine Milchreis-Gläschen vorbereitet (Info an die Diätpolizei: Ich nehme zur Zeit mit Weight Watchers ab, da sind Kohlenhydrate und sogar süße Sachen in Maßen erlaubt). Die sind so lecker, dass sogar schon der nichtabnehmende Kühlschranknutzer darauf zurückgegriffen hat.

Mehr →

Wenn ich mich bei einem mehrgängigen Menü für einen Gang entscheiden müsste, würde ich oft das Dessert wählen. Für mich die Krönung eines Essens gehört was Süßes für mich einfach ans Ende jedes größeren Dinners. Das heißt aber nicht, dass es immer ein ganz pompöser aufwändiger Nachtisch sein muss, oft sind die schnellen einfachen Dinge sogar leckerer. Wie dieser Feigen-Erdbeer-Quark:

Mehr →