Miss Geschick hat wieder zugeschlagen! Mein Schatz ist am Wochenende 30 geworden und ich hatte für seine Geburtstagsparty eine ganz besondere Torte geplant: Eine „no bake“ Oreo-Torte, also eine ohne Backen, mit viel frischer Creme und einem dünnen Boden aus Oreo-Keksen. Soweit so gut, es klappte alles ganz wunderbar, nach 4 Stunden krümeln, rühren und kühlen entfernte ich den Tortenring und merkte schon mein erstes Problem: Die Füllung war nicht fest genug und lief ganz langsam von der Torte. Nach Fixierung mit Schokorand ging es aber und ich begann mit dem Fotografieren für diesen Beitrag. Leider war es mittlerweile dunkel geworden und ich packte alle Fotolampen aus, die ich bieten konnte. Plötzlich blieb ich vor lauter Eifer an einer Lampe hängen und „Klatsch“ landete die Lampe mitten in der Torte. Meinen Schrei konnte man bis im Nachbar-Ort hören. Aber weil ihr ja sowieso wisst, dass ich nicht perfekt bin, man aus Fehlern lernen kann und weil diese Torte so unsagbar lecker ist, teile ich das (angepasste) Rezept trotzdem mit euch.
Mehr →

Jeden Monat ruft Clara von Tastesheriff bei der Aktion „Ich backs mir“ die Bloggergemeinde zum Backen auf. Das Thema für Oktober lautet „Quiche“. Das lasse ich mir nicht entgehen, denn ich bin ein großer Quiche-Fan. Ähnlich wie bei Pizza kann ich da nämlich jedes mal meine Kreativität voll ausleben und aus ungeliebten Resten plötzlich etwas superleckeres zaubern. Für die Aktion gibt es aber etwas alltagstaugliches, das man auch mal machen kann, wenn man viele Gäste hat: Eine Partyquiche!

Mehr →

Meine Schwester hat am Wochenende ihr Geschäft eröffnet: Im liebevoll eingerichteten BEAUTYKIT in Aalen verkauft sie Kosmetik, Schmuck und Geschenke. Ich bin megastolz auf sie und habe sie deshalb letzte Woche mit einem großen Fingerfood-Buffet inklusive Pink Table überrascht. Der Clou bei der Sache war, dass an dem Abend mindestens 35 hungrige Gäste erwartet wurden. Auch für mich eine große Herausforderung…

Mehr →

Ich liebe meinen Geburtstag! Schon immer. Aber das muss ich vielleicht erklären: Geburtstag ist für mich (noch) kein Grund übers Alter zu philosophieren, sondern ein Grund zum Feiern! Seit ich denken kann, lade ich zum Geburtstag meine Liebsten zu einer Party ein. Das begann mit von Mama organsierten sehr verspielten Kindergeburtstagen mit Topfkolopfen und Bonbonregen (DANKE, Mum!) und ging fließend über in selbstorganisierte Partys, immer mit vielen Gästen und seit über 10 Jahren mit Motto. So haben wir schon in den 80ern, in Hollywood, an Halloween, mit den Piraten der Karibik, Bad Taste und viele anderen Themen gefeiert, natürlich jedes Mal mit passender Deko, Musik, Kleidung und dem richtigen Essen. Ich gebe zu, ich bin ziemlich besessen von der Organisation und so wird schon Wochen vorher recherchiert, gebastelt und eingekauft um das Motto möglichst perfekt abzudecken. Meine Freunde machen meine Spinnerei mit. Einige teilen sogar die Begeisterung und kommen in Vollkostümierung und sogar passendem Motto-Geschenk. Gott sei dank haben aber alle zumindest Verständnis und dekorieren sich mit einem passenden Hut oder eine Kette. DANKE LIEBE FREUNDE, ICH LIEBE EUCH DAFÜR!

Mehr →