Ich habe euch vor ein paar Wochen von meinem Gemeinschaftsprojekt „Be Reggie“ erzählt. Gemeinsam mit zwei weiteren Bloggerinnen möchte ich dabei das Thema Regionales Kochen behandeln und durch monatlich wechselnde Blogevents andere dazu anregen sich wieder auf ihre kulinarische Herkunft zu besinnen. Das Motto zur Zeit lautet „Angegrillt – Da habt ihr den Salat„. Natürlich steuere ich auch meinen Teil dazu bei und stelle euch deshalb meinen Lieblingssalat vor: Der einfache, aber „guade“ schwäbische Tomatensalat. Wir Schwaben haben sicherlich nicht das Patent auf dieses Rezept, aber so kenne ich ihn seit meiner Kindheit: mit reifen Tomaten, vielen Zwiebeln und einem würzigen Balsamico-Dressing.
Mehr →

Ich liebe meinen Geburtstag! Schon immer. Aber das muss ich vielleicht erklären: Geburtstag ist für mich (noch) kein Grund übers Alter zu philosophieren, sondern ein Grund zum Feiern! Seit ich denken kann, lade ich zum Geburtstag meine Liebsten zu einer Party ein. Das begann mit von Mama organsierten sehr verspielten Kindergeburtstagen mit Topfkolopfen und Bonbonregen (DANKE, Mum!) und ging fließend über in selbstorganisierte Partys, immer mit vielen Gästen und seit über 10 Jahren mit Motto. So haben wir schon in den 80ern, in Hollywood, an Halloween, mit den Piraten der Karibik, Bad Taste und viele anderen Themen gefeiert, natürlich jedes Mal mit passender Deko, Musik, Kleidung und dem richtigen Essen. Ich gebe zu, ich bin ziemlich besessen von der Organisation und so wird schon Wochen vorher recherchiert, gebastelt und eingekauft um das Motto möglichst perfekt abzudecken. Meine Freunde machen meine Spinnerei mit. Einige teilen sogar die Begeisterung und kommen in Vollkostümierung und sogar passendem Motto-Geschenk. Gott sei dank haben aber alle zumindest Verständnis und dekorieren sich mit einem passenden Hut oder eine Kette. DANKE LIEBE FREUNDE, ICH LIEBE EUCH DAFÜR!

Mehr →

Ausnahmsweise habe ich gerade mal gar keinen Nerv fürs Kochen. Warum? Ich schlage mich gerade mit einer bösen Gastritis herum. Die bekomm ich in stressigen Zeiten öfters . Das legt mich meist für mehrere Tage völlig flach und ich kann nur wenig gewürztes fettfreies Essen zu mir nehmen, also Zwieback und Reis mit Zucchini. Völlig nervig. Der Optimist in mir sieht darin natürlich nur eine weiter Unterstützung meiner Luftig-Leicht-Wochen und so lachten mir heute morgen 2 Kilo Abnahme von der Waage entgegen. Diese Abnehmvariante kann ich euch trotzdem keinesfalls empfehlen und schreibe deswegen lieber kurz darüber, was es bei uns am Wochenende gab: Gegrilltes! Seit mein Schatz einen Weber Grill sein Eigen nennt wird bei uns noch häufiger gegrillt und ich bin begeistert dabei. Denn Grillen ist lecker und hilft sogar beim Abnehmen!
Leicht Tipp: Zu Gegrilltem Brot, Kartoffelsalat und sonstige Kohlenhydrate weglassen. Dafür darf bei Gemüse, Salat und sogar den Dips herzhaft zugelangt werden!

Mehr →

Ich bin wieder da! Sorry für die lange Pause auf Kochliebe, aber mich hatte eine richtig üble Erkältung die komplette letzte Woche ausgeschaltet. Aber mit dieser wunderbaren Frühlingssonne ist auch meine Gesundheit wiedergekommen und ich kann endlich die Sachen posten, die ich schon vor zwei Wochen gekocht hatte 🙂 Aus meiner Biobox hatte ich noch eine wunderbare (mittlerweile herrlich reife) Mango in der Speisekammer. Die wollte ich nicht einfach so naschen und habe deshalb ein „würdiges“ Rezept vom großen Tim (Mälzer) herausgesucht. Eigentlich bin ich ja kein Freund von Obst in herzhaften Gerichten (ich bekomm das kalte Grausen bei Pizza Hawaii). Ja, eigentlich. Aber der gute Tim hat ein Rezept kreiert, das ich liebe! Sehts euch an.

Mehr →

Wer kennt das nicht? Man bekommt ein leichtes Hungergefühl und schiebt es dann so lange hinaus (weil man zum Beispiel am Bloggen ist oder sonstigen zeitraubenden Tätigkeiten nachgeht) bis ein ausgewachsener Riesenhunger daraus geworden ist. Ein Hunger, der keine Minute mehr warten kann und SOFORT etwas verschlingen will. Für Kochen ist keine Zeit mehr. Man kann jetzt natürlich ein Snickers essen. Oder ein fettes Wurstbrot. Oder man macht den schnellsten Salat, den es gibt. Als ich hier das Comic-Kochbuch „Kann denn Kochen Sünde sein“ vorgestellt habe, habe ich ja bereits angekündigt, dass ich als erstes den Express-Zuccini-Salat nachkochen werde. Und das habe ich jetzt getan. Tolles Rezept, mehr „Express“ geht wirklich nicht.

Mehr →