Ihr merkt es vielleicht, ich komme gerade nicht mehr mit dem Bloggen hinterher. Gleich zwei Wochenenden nacheinander war ich auf Bloggertreffen und unter der Woche kamen noch verschiedene Kochkurse und verschiedene andere Faktoren dazu, die meine Zeit in Anspruch nahmen. Wie gut, dass ich fürs Glücksküche-Event so herrliche Gastblogger habe! Theres und Benni von gernekochen teilen heute ihr Glück mit uns und verraten ihr Rezept für glücklich machendes Mousse au Chocolat. Schaut auch mal auf dem Blog der beiden vorbei, mir gefällt da besonders die vielfältige Auswahl an Rezepten und die besonders hübschen Foodfotos.

Mehr →

Amerikanischer Ursprung papperlapap, ich mag Halloween! Schon zu Schulzeiten schmiss ich in unserer Garage Halloweenpartys mit den wildesten Verkleidungen und ekligsten Horror-Gerichten auf dem Buffet. Und noch immer hat die Nacht der Geister ihren Zauber für mich nicht verloren. Wie jedes Jahr steht hier eine Schüssel Süßkram für Halloweenkinder, die ich (wie ebenfalls jedes Jahr) wahrscheinlich wieder selbst essen muss, weil bei mir nie Halloweenkinder klingeln. Schade eigentlich. Dafür verblogge ich einen Kuchen, den ich schon vor einigen Wochen gebacken habe, denn für Halloween ist er perfekt: Merlins Schoko-Kürbisgugl ist sehr saftig mit einer dicken megaschokoladigen Glasur und für einen Zauberer angemessen – weißen Häschen und rosa Zaubersternchen aus Fondant.

Mehr →

Ein Highlight auf jedem meiner Kindergeburtstage war früher die Schokokusstorte. Dafür wurde eine Sahne-Quark-Schokokuss-Mischung auf Biskuitboden gestrichen und mit den Waffeln der Schokoküsse dekoriert. Ich habe diese Torte geliebt und deshalb nun Schokokuss-Cupcakes entwickelt. Für den Boden habe ich statt Biskuit einen leichten Rührteig mit Joghurt verwendet.

Mehr →