Große Lust auf Marmelade, aber kein Gelierzucker daheim? Ab jetzt kein Problem mehr, denn es gibt Früchte, für die braucht ihr gar keinen Gelierzucker oder ähnliche Hilfsmittel. Mein Experiment mit Kiwis hat eine sehr feste und süße Kiwi-Marmelade ergeben, die perfekt fürs Frühstück ist. Wer mag ein Löffelchen davon haben?

Mehr →

Ladies und Gentlemen, darf ich vorstellen? Selbstgemachtes Sushi vom Feinsten! Am allerliebsten mag ich nämlich sowieso „Die ganz einfachen mit Avocado und Frischkäse“, auch Hoso-Maki genannt und die kann man ganz einfach selber machen. Wie das am besten geht? So:

Mehr →

Hurra, der Frühling ist da! Mehr Sonne, mehr Blumen, mehr Flipflops, mehr MEHR! Ich liebe den Frühling so, weil plötzlich alles wieder leuchtender, lauter und duftender ist, als im Winter. Dieses Jahr wird mir der Wechsel der Jahreszeiten besonders stark bewusst, weil ich a) daheim bin und man b) die Welt mit dem Augen eines Babys plötzlich wieder neu entdeckt. Passend zu meinen Frühlingsgefühlen veranstaltet Franzi von Dynamitecakes das Blogevent „Kunterbunter Frühlingsgenuss“ und hat mich damit zu einem großartig bunten Gericht inspiriert. Russische Teigtäschchen, Vareniki mit einer Füllung aus Kartoffeln und Sauerkraut mit Radieschen und Frühlingszwiebeln.

Mehr →

Frohe Weihnachten euch allen!!! Ich hoffe, ihr hattet einen entspannten genussvollen heilig Abend. Zur Weihnachtszeit wird übrigens mehr Schokolade gegessen als sonst irgendwann im Jahr. Aber wisst ihr eigentlich wie Schokolade gemacht wird? Ich wollte mir das schon lange mal genau ansehen und habe mich deshalb sehr gefreut, als ich von CHOCQLATE* angeschrieben wurde. Chocqulate ist eine junge Manufaktur aus München, die Sets zur eigenen Schoki-Herstellung zusammenstellen. Ich hab das mal ausprobiert und für meine Liebsten zu Weihnachten einige ganz besondere Tafeln gegossen. Die sind übrigens auch ein sehr hübsches Mitbringsel zur Silvesterparty!

Mehr →