[Werbung, unbezahlt] Die Abende werden kühler, aber die Mittags-Sonne hat noch genug Power für einige schöne Stunden draußen am Grill! Das „Anders Grillen“-Blogevent neigt sich dem Ende zu, aber mit einem Knall! Zum Finale gibt es – wie sollte es anders sein – ein Dessert: Bratapfel-Milchreis aus dem Schmortopf. Für diesen letzten Beitrag haben nochmal zwei Sponsoren den Gewinnspiel-Pot gefüllt: Reishunger spendiert ein Paella-Set und ein Paella Starter Kit* und Römertopf einen großen Schmortopf aus der BBQ-Lafer-Serie*. Bis Samstag kannst du noch mitmachen und eine oder mehrere Aufgaben am Ende der „Anders Grillen“-Beiträge lösen. Je mehr gelöste Aufgaben, desto höher deine Gewinnchance!  Mehr →

Bei diesen wunderbaren Sommertemperaturen bleibt sogar in der Kochlie.be-Küche der Ofen kalt. Das ist aber kein Grund, auf Kuchen zu verzichten! Vor allem nicht, wenn ich an ein und demselben Tag von meiner Kollegin und meiner Nachbarin je eine ganze Schüssel Brombeeren geschenkt bekomme. Für die Tarte dürfen die Brombeeren ruhig ein bisschen säuerlich sein, das gibt einen herrlichen Kontrast zum knusprigen Keksboden und der süß-cremigen Ganache-Füllung.  Mehr →

Setz deine Sonnenbrille auf und stell den Weißwein kalt – der Sommer ist da! Morgens einfach das Haus verlassen ohne mehrere Schichten Jacke, höchstens ein bisschen Sonnencreme – wie hab ich das vermisst! Und endlich endlich gibt es überall leckere frische Beeren aus der Region. Mmmmmh. Am allerliebsten nasche ich Beeren ja pur, aber ein paar wenige schaffen es auch und werden verarbeitet. Zum Beispiel zu diesem köstlichen sommerlichen Schicht-Dessert: Beerentraum mit frischer Quark-Creme, Amarettini und roter Grütze aus Erdbeeren und Heidelbeeren. Das ist Sommer pur auf der Zunge!  Mehr →

Heidewitzka, was für ein April-Wetter! Nicht. Denn die Sonne meint es hier gerade sehr gut mit mir und beschert meiner Heimat Temperaturen wie sonst im Hochsommer. Das macht mich sehr glücklich und ich genieße mit meiner Familie viel Zeit an der frischen Luft. Wenn wir dann hungrig heimkommen und es in der Küche schnell gehen muss greife ich gerne auf altbewährte Blitzrezepte zurück, wie den Zauber-Grießbrei, den ich zu meinem Erstaunen noch nie verbloggt habe. Ich koche davon häufig die doppelte oder sogar dreifache Portion, die Reste fülle ich in Weckgläschen und biete sie am nächsten Tag kühl als Nachtisch an.

Mehr →

Es scheiden sich die Geister: Popcorn – Süß oder Salzig zubereiten? Auch im Kochliebe-Zuhause ist man unterschiedlicher Meinung: Der Mann mag sie lieber süß-karamellig wie im Kino, der Kleine fast ungewürzt Hauptsache laut umherfliegend aus der Popcorn-Maschine und bei mir kann es gar nicht salzig genug sein.
Für mich ist das folgende Rezept eine Offenbarung: Buttrig-salzige Parmesanflöckchen, die sich zart an frisches Popcorn schmiegen. OMG, das ist so lecker, ich könnt sie schon wieder essen.

Mehr →