Jack Daniels – Häufig getrunken als „Schhhhhäcki Cola“ auf Coverrock-Partys und Biker-Kneipen wird der wohl bekannteste Whiskey der Welt meiner Meinung nach unterschätzt. Neben dem „normalen“ Jack Daniels Black Label ( Old No. 7) gibt aber noch weitere Sorten in der Jack Daniels Familie: Den Single Barrel, bei dem spezielle Whiskeyfässer ausgewählt und unvermischt in die Flasche gefüllt wird (Beweis ist die Fassnummer auf der Flasche). Dann den Gentleman Jack, der einzige Whiskey, der zweimal durch die Holzkohle gefiltert wird. Und schließlich den Tennessee Honey, eine Mischung aus Whiskey und Honiglikör. Letzteren durfte ich bei einer USA-Reise 2011 das erste Mal probieren und ich war begeistert.

Mehr →

Vielleicht ist es jemand aufgefallen… es ist ruhig geworden auf Kochliebe. Die Posts sind in den letzten Wochen immer weniger geworden und dann war plötzlich zwei Wochen komplett Sendepause.
Keine Sorge, ich bin nicht in Koch-Streik gegangen. Meine Blog-Pause habe ich eingelegt, weil ich keine Zeit hatte: Mein Mann und ich haben uns (schneller als gedacht) einen Traum erfüllt: Ein eigenes Haus!

Mehr →

Ich liiiebe Mottopartys! Seit über 10 Jahren muss mein Freundeskreis jedes Jahr an meinem Geburtstag ein mehr oder weniger peinliches Partymotto ertragen. Von der Nacht der Stars, Südsee, Bad-Taste bis Fluch-der-Karibik war schon alles Mögliche dabei. Wochen vor der Party suche ich schon Deko, Musik, Kostüme und Rezepte heraus und (ich gebs zu) steigere mich bis ins Detail hinein. Da werden dann schon auch mal für die Halloweenparty im Gästeklo Glühbirnen rausgeschraubt und Spinnennetze verteilt oder aus dem USA-Urlaub ein halber Koffer voller Hollywooddeko mitgeschleift. Trotzdem ist es jede Mühe wert, denn ich habe die besten Gäste, die es gibt. Ich bin immer wieder begeistert, wie sich alle auf das Motto einlassen, sich in fantastische Outfits werfen, passende Geschenke aussuchen und sogar das Motto-Buffet mit Gebackenem und Gekochtem ergänzen. So auch dieses Jahr, Motto „90er-Da waren wir noch jung“.
Zu sehen waren wieder sensationelle Outfits, Hüft-Schlaghosen, Buffaloboots, Backstreetboy-T-Shirts, Klebe-Tatoos, HipHop-Style und sogar Babyspice und Jürgen von der Lippe!

Mehr →

Ich darf den Philips HomeCooker 2 Monate lang testen! Gegen ein Pfand habe ich nun das Zaubergerät bestellt und warte schon ungeduldig auf die Lieferung der „Kücheninnovation“. Ich werde hier im Blog natürlich ausführlich vom Test berichten, inklusive Rezepten. Ich bekomme den Homecooker inklusive Zubehör (z.B. dem Schneideturm) und einem Kochbuch mit Rezepten von Jamie Oliver, kann also meine Kreativität voll ausleben!

Mehr →