Diese würzige Tortilla-Suppe ist so lecker und wirklich in knapp 30 Minuten fertig. Das Ursprungsrezept macht man mit Hähnchenfleisch, ich habe nun eine vegetarische Alternative auf Basis von Jackfruit kreiert. Das ist zusammen mit dem Gemüse, den Bohnen und den mexikanischen Gewürzen ein perfektes Gericht für den stressigen Feierabend. 
Meine Liebe für Burrata ist auch im Winter nicht schwächer geworden. Nach der ganzen Weihnachtsvöllerei hatte ich allerdings Lust auf was Leichteres. Deshalb habe ich einen knackigen Römersalat mit würzigem Balsamico-Dressing angemacht und selbstgemachte Hähnchencrossies darauf angerichtet. Und im Zentrum des Ganzen ist die geliebte cremige Burrata, benetzt mit ein paar Spritzern gutem Olivenöl. Und jetzt sag noch einer, Salat wäre kein Hauptgericht.
Bei mir muss es zur Zeit oft schnell in der Küche gehen. Und manchmal muss es sogar noch schneller gehen. Dann habe ich gar keine Zeit für große Vorbereitungen, am liebsten würde ich was aufs Blech werfen, ab in den Ofen und eine halbe Stunde später das fertige Essen rausziehen. Früher landete auf besagtem Blech häufig eine Tiefkühlpizza. Heute weiß ich, dass gesundes Essen nicht unbedingt aufwändiger als die TK-Pizza sein muss. Wie zum Beispiel diese Ofenplatte. Die ist in unter 10 Minuten vorbereitet und 30 Minuten später auf dem Tisch. Die „koche“ ich sogar mit Baby im Tragetuch.
Ich hab gerade eine unbändige Frühlingssehnsucht, geht es dir auch so? Hier zeigt sich die Sonne zur Zeit ja erfreulich häufig und ich genieße das sehr. Auch in der Küche wird es bei mir endlich wieder bunter und fröhlicher. Deshalb hab ich heute ein wunderbares Rezept, dass gleichzeitig was fürs Auge und für die feine Zunge ist: Ein Granatapfel-Coucous-Salat mit Rouladenschnecken. So kann der Frühling kommen!
Da ist es ja schon. Das neue Jahr. Gefühlt war doch vorgestern noch Herbst und gestern Advent und jetzt sind wir schon mitten im Januar und ich hab schon wieder zwei Monate nicht gebloggt. Das tut mir leid, denn es fehlt mir. Kochlie.be ist in den letzten Jahren ein Teil von mir geworden, einer der wenigen Plätze, der nur mir ganz allein gehört. Jede Minute, die ich fürs Bloggen verwende, ist eigentlich meine ganz persönliche egoistische Quality-Time. Und genau deshalb musste ich diese längere Kreativ-Pause einlegen. Mir ging es Ende letzten Jahres gesundheitlich nicht gut und jede Alltagshandlung war für mich so viel anstrengender als sonst. Ich saß tatsächlich häufiger am Laptop und konnte mich nicht zum Bloggen aufraffen. Das war pure Quälerei. Auf die gesundheitlichen Gründe will ich an dieser Stelle heute gar nicht näher eingehen, denn eigentlich gibt es wirklich wunderbare Neuigkeiten. Verraten werde ich euch diese ganz bald, versprochen. Das Wichtigste ist doch: Ich habe gerade wieder richtig Bock zu kochen, zu fotografieren und zu schreiben! Und deshalb machen wir doch einfach da weiter, wo wir aufgehört haben: Bei einem superleckeren Rezept voller Geschmack! Die Linguine mit einer würzigen Paprika-Bolognese sind Soulfood pur und bringen auch am dunkelsten Wintertag ein bisschen Sonne in euren Bauch.  Mehr →