Ich habe euch vor ein paar Wochen von meinem Gemeinschaftsprojekt „Be Reggie“ erzählt. Gemeinsam mit zwei weiteren Bloggerinnen möchte ich dabei das Thema Regionales Kochen behandeln und durch monatlich wechselnde Blogevents andere dazu anregen sich wieder auf ihre kulinarische Herkunft zu besinnen. Das Motto zur Zeit lautet „Angegrillt – Da habt ihr den Salat„. Natürlich steuere ich auch meinen Teil dazu bei und stelle euch deshalb meinen Lieblingssalat vor: Der einfache, aber „guade“ schwäbische Tomatensalat. Wir Schwaben haben sicherlich nicht das Patent auf dieses Rezept, aber so kenne ich ihn seit meiner Kindheit: mit reifen Tomaten, vielen Zwiebeln und einem würzigen Balsamico-Dressing.
Mehr →

Ich bin wieder da! Sorry für die lange Pause auf Kochliebe, aber mich hatte eine richtig üble Erkältung die komplette letzte Woche ausgeschaltet. Aber mit dieser wunderbaren Frühlingssonne ist auch meine Gesundheit wiedergekommen und ich kann endlich die Sachen posten, die ich schon vor zwei Wochen gekocht hatte :-) Aus meiner Biobox hatte ich noch eine wunderbare (mittlerweile herrlich reife) Mango in der Speisekammer. Die wollte ich nicht einfach so naschen und habe deshalb ein „würdiges“ Rezept vom großen Tim (Mälzer) herausgesucht. Eigentlich bin ich ja kein Freund von Obst in herzhaften Gerichten (ich bekomm das kalte Grausen bei Pizza Hawaii). Ja, eigentlich. Aber der gute Tim hat ein Rezept kreiert, das ich liebe! Sehts euch an.

Mehr →

Wer kennt das nicht? Man bekommt ein leichtes Hungergefühl und schiebt es dann so lange hinaus (weil man zum Beispiel am Bloggen ist oder sonstigen zeitraubenden Tätigkeiten nachgeht) bis ein ausgewachsener Riesenhunger daraus geworden ist. Ein Hunger, der keine Minute mehr warten kann und SOFORT etwas verschlingen will. Für Kochen ist keine Zeit mehr. Man kann jetzt natürlich ein Snickers essen. Oder ein fettes Wurstbrot. Oder man macht den schnellsten Salat, den es gibt. Als ich hier das Comic-Kochbuch „Kann denn Kochen Sünde sein“ vorgestellt habe, habe ich ja bereits angekündigt, dass ich als erstes den Express-Zuccini-Salat nachkochen werde. Und das habe ich jetzt getan. Tolles Rezept, mehr „Express“ geht wirklich nicht.

Mehr →

Ich glaube so langsam, ich bin die Einzige, die sich über das momentane Wetter freut. Überall höre ich „Uuuuh, wann kommt nur endlich der Winter“ oder „Wenns nur schneien würde“. Gehts noch? Ja gut, es ist ein bisschen neblig, aber es ist JANUAR! Kein Schneeschippen, keine stundenlangen Fahrten hinter Räumfahrzeugen auf verschneiter Straße. Statt dessen kann ich problemlos joggen gehen oder mit leichter Jacke nach draußen. Wenn die Sonne scheint, fühlt es sich fast ein bisschen nach Sommer an, weswegen ich diesen wunderbaren Urlaubs-Salat gemacht habe.

Mehr →